Dieses Bild zeigt Prof. Dr. Thomas Bauernhansl

Prof. Dr. Thomas Bauernhansl

Forschungsbereich: Produktionstechnologien
Schwerpunkte: Industrie 4.0, Fabrik der Zukunft

Arbeitsgebiet

Nachhaltigkeit ist der Treiber von Innovationen. Das Produktionsparadigma der Zukunft, insbesondere in Deutschland, wird eng mit dem Thema Nachhaltigkeit verbunden sein. Die Produktion wird ganzheitlich gestaltet und bewertet werden, dabei wird die bisherige reine Effizienzstrategie künftig flankiert von einer neuen Effektivitätsstrategie. Die Überlegung, das Richtige zu tun statt unter Umständen das Falsche immer weiter auszuoptimieren, tritt in den Vordergrund. Dies setzt den massiven Einsatz von innovativen und nachhaltigen Technologien und Materialien sowie die holistische Veränderung unserer Produktions-, Nutzungs- und Wiederverwertungssysteme voraus. Der Paradigmenwechsel betrifft alle Produktionsfaktoren, also Energie, Material und Personal aber auch Finanzen IT, Planung und Steuerung und dieser Wandel treibt unsere Forschung und Expertise.

Die von Prof. Bauernhansl geleiteten Institute realisieren innovative Lösungen für die nachhaltige Produktion in den Zukunftsbranchen des Technologiestandorts Deutschland, fördern die fachlichen Kompetenzen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Mitarbeitern als Motor für qualitatives Wachstum. Ziel ist es, den Wettbewerbsvorsprung der Partner zu stärken.

Prof. Bauernhansl in der Lernfabrik des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)
Prof. Bauernhansl in der Lernfabrik des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)

Persönliches

Prof. Thomas Bauernhansl leitet seit 2011 das traditionsreiche Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart sowie das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA). Geboren 1969 in Miltenberg, Franken, studierte er Maschinenbau an der RWTH Aachen und war dort von 1999 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter. In dieser Zeit arbeitete er an Industrie- und Forschungsprojekten und leitete die Gruppe „Prozess- und Technologieplanung“, den Bereich „Integrierte Produktgestaltung“ sowie ab 2002 die Abteilung „Unternehmensentwicklung“. Im Jahr 2002 promovierte Bauernhansl zum Thema: „Bewertung von Synergien im Maschinenbau“. Von 2003 bis 2011 hatte er verschiedene Positionen in der Freudenberg KG, darunter als Geschäftsführer im Bereich Anlagen- und Werkzeugtechnik, als Leiter des Technology Center in der Sparte Dichtungs- und Schwingungstechnik  sowie als Leiter Global Process Technology und damit die fachliche Führung der Produktion.

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Bauernhansl
Universität Stuttgart
Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart
Tel.: 0711/ 970-1101
E-Mail
Homepage
Fraunhofer IPA