Dieses Bild zeigt Jun.-Prof. Dr. Maria Wirzberger

Jun.-Prof. Dr. Maria Wirzberger

Forschungsbereiche: Bildungswesen/Pädagogik, Robotik/Künstliche Intelligenz, Simulationswissenschaften
Schwerpunkte: Intelligente Bildungstechnologien, Modellierung und Simulation, kognitive Beanspruchung, Aufmerksamkeitskontrolle

Arbeitsgebiet

Wie können wir Lernsituationen bestmöglich auf die Lernenden abstimmen und ihnen dabei helfen, ihre Bildungsziele nachhaltig zu erreichen? Um diese Frage zu beantworten, verbindet Maria Wirzberger in ihrer Forschung pädagogische Theorien mit psychologischen Methoden und Algorithmen aus der künstlichen Intelligenz. Auf dieser Basis lassen sich intelligente Bildungstechnologien schaffen, die sich auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden in verschiedenen Kontexten einstimmen und sie optimal unterstützen. Methodisch nutzt die Wissenschaftlerin dazu ein breites Spektrum experimentell erhobener Maße sowie computergestützte Simulationen. Besondere Themenschwerpunkte liegen in der Untersuchung kognitiver Beanspruchung beim Lernen, Möglichkeiten adaptiv abnehmender Unterstützung, Ablenkung, Unterbrechung und Aufmerksamkeitskontrolle, Bildung für nachhaltige Entwicklung und individuellen Unterschieden in der Techniknutzung.

Persönliches

Maria Wirzberger (*1983 in Lohr am Main) ist seit März 2020 Tenure-Track Professorin für Lehren und Lernen mit intelligenten Systemen an der Universität Stuttgart. Auf ihrem interdisziplinären Bildungsweg erwarb sie Abschlüsse in Heilpädagogik, Psychologie und Human Factors in Bochum, Hagen und Berlin. Ihre Promotion im interdisziplinären DFG-Graduiertenkolleg „CrossWorlds“ an der TU Chemnitz untersuchte kognitive Prozesse und Mechanismen im Zusammenhang mit kognitiver Beanspruchung in Lernszenarien. Von 2018 bis 2020 war sie als Postdoktorandin am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen tätig und leitete dort die Entwicklung des KI-gestützten Aufmerksamkeitstrainings ACTrain.

Kontakt

Jun.-Prof. Dr. Maria Wirzberger
Institut für Erziehungswissenschaft
Tel.: +49 711 685-81176
E-Mail
Homepage

Zum Seitenanfang