Umweltprobleme und deren Lösungen stehen im Mittelpunkt der Studiengänge Bachelor und Master Umweltschutztechnik. Den Studierenden werden natur- und ingenieurwissenschaftliches Wissen und Methoden zur Problemlösung und Entwicklung von Technologien auf den Gebieten Luft, Energie, Wasser, Ver- und Entsorgung, Kraftfahrzeug und Verkehr, Verfahrenstechnik sowie ingenieurtechnische Planung vermittelt. Hinzu kommen Einblicke in rechtliche, ökonomische und politische Fragestellungen des Umweltschutzes. Der Studiengang Umweltschutztechnik bietet exzellente Berufschancen in der Industrie, in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), in Ingenieur- und Planungsbüros sowie in öffentlichen Einrichtungen. Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Umweltschutztechnik können sowohl als Generalisten als auch als Spezialisten auf relevanten Fachgebieten beruflich tätig werden.

Nach 6 Semestern kann im Bachelor Umweltschutztechnik ein berufsbefähigender Abschluss „Bachelor of Science (B.Sc.)" erworben werden. In den ersten vier Semestern werden dabei vor allem ingenieur- und naturwissenschaftliche Grundlagen vermittelt sowie erste Einblicke in ökonomische, rechtliche und politische Zusammenhänge gegeben. Mathematik, Mechanik, Thermodynamik und Chemie spielen eine wesentliche Rolle dieses Studienabschnitts. Die fachspezifische Ausrichtung erfolgt schließlich im fünften und sechsten Semester und wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit zur Wahl von Schwerpunkten aus den Bereichen Wasser, Abfall und Ressourcen, Biologische Abluftreinigung, Luftreinhaltung, Energie, Verfahrenstechnik, Thermodynamik, Akustik, Kraftfahrzeug und Motoren, Verkehrsplanung, Chemie, Biologie und Umweltplanung. Darüber hinaus können weitere überfachliche Qualifikationen erworben werden.

Mit abgeschlossenem Bachelor-Studiengang bietet sich der Zugang zur vertieften Qualifikation im deutschsprachigen Master-Studiengang Umweltschutztechnik sowie in den englischsprachigen Master-Studiengängen WAREM und WASTE der Universität Stuttgart.

Abschluss:

Bachelor of Science

Regelstudienzeit:

6 Semester

Unterrichtssprache:Deutsch
Praktika:

Kein Vorpraktikum erforderlich.

Zulassungsbedingungen:

Aufnahmeprüfung / Keine Zulassungsbeschränkung

Bewerbung:

Zum Wintersemester (bis 15. Juli)

Akkreditierung:

Die Qualität des Studiengangs ist in einem Akkreditierungsverfahren geprüft.

Prüfungsordnung: Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Umweltschutztechnik B.Sc.

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung   2012-08-13
Änderung der Prüfungsordnungen von Bachelorstudiengängen die am MINT-Kolleg Baden Württemberg beteiligt sind   2013-03-11
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG)   2013-03-11
Alte Prüfungsordnung

Die Übergangsbestimmungen finden Sie in der jeweils neueren Prüfungsordnung.

Alte Prüfungsordnung   2011-09-01
Alte Prüfungsordnung   2008-09-01
Erste Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung   2008-08-19
Zweite Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung   2010-08-30
Modulhandbuch:

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

Wichtige Links:
Mögliche Berufe:

Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Master-Studiengänge:

Mit abgeschlossenem Bachelor-Studiengang bietet sich der Zugang zur vertieften Qualifikation im deutschsprachigen Master-Studiengang Umweltschutztechnik sowie in den englischsprachigen Master-Studiengängen WAREM und WASTE der Universität Stuttgart.