Informationen zu
zur Startseite

Warum Sozialwissenschaften?

Sozialwissenschaften untersuchen im weitesten Sinne die Frage, wie Gesellschaft "funktioniert". Warum leben Menschen in Gemeinschaften zusammen? Wie ist deren Zusammenleben organisiert? Und welche Prinzipien und Regeln zeichnen das Verhältnis zwischen Gesellschaft und Staat aus?

Für alle Organisationsformen menschlichen Zusammenlebens - Familien, Sportvereine, politische Parteien, Unternehmen und den Staat - gilt: Das Zusammenwirken von Menschen bietet Vorteile - etwa Leistungsvorteile durch Arbeitsteilung und Spezialisierung –, stellt aber auch die Grundlage für Konflikte dar. Welche Spielregeln - Werte, Normen, Regeln, Sanktionen - und Organisationsformen sind erforderlich, damit Kooperation innerhalb der Gesellschaft gelingen kann, Interessengegensätze und Konflikte in Grenzen gehalten werden?

Mit diesen und vielen anderen Aspekten beschäftigen sich die Sozialwissenschaften. Sozialwissenschaftler wollen Erklärungen für Chancen und Probleme des Zusammenlebens von Menschen in Gesellschaften finden. Sie untersuchen dafür das Verhalten von Individuen, Gruppen und Organisationen in Politik, Arbeitswelt und Freizeit sowie die Struktur und Organisation von Gesellschaften. Dabei greifen sie auf verschiedene Methoden - Umfragen, Beobachtungen, Experimente oder die Analyse von Dokumenten - zurück, um anhand des so gewonnenen Datenmaterials realistische Aussagen über die Gegenwartsgesellschaft treffen zu können.