Diplom

allgemeine Informationen zum Diplom

In den auslaufenden Diplomstudiengängen gelten nunmehr folgende Fristen:

Diplomstudiengang

Bisheriges Einstellungsdatum

Künftiges endgültiges Einstellungsdatum

Architektur

30.09.2015

31.03.2017

Automatisierungstechnik in der Produktion

31.03.2016

keine Änderung

Bauingenieurwesen

31.03.2014

31.03.2016

Chemie

30.09.2014

31.03.2016

Elektrotechnik u. Informationstechnik

31.03.2014

31.03.2016

Fahrzeug- u. Motorentechnik

31.03.2016

keine Änderung

Geodäsie u. Geoinformatik

31.03.2015

31.03.2017

Immobilientechnik u. Immobilienwirtschaft

31.03.2014

31.03.2016

Informatik

31.03.2015

31.03.2017

(Computer-) Linguistik

31.03.2015

31.03.2017

Luft- und Raumfahrttechnik

30.09.2016

31.03.2017

Maschinenwesen

31.03.2016

keine Änderung

Mathematik

31.03.2014

31.03.2016

Softwaretechnik

31.03.2015

31.03.2017

Sport

31.03.2014

31.03.2016

Technikpädagogik

30.09.2016

31.03.2017

Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre

31.03.2014

31.03.2016

Technische Biologie

30.09.2015

31.03.2017

Technische Kybernetik

31.03.2016

keine Änderung

Technologiemanagement

31.03.2016

keine Änderung

Umweltschutztechnik

31.03.2014

31.03.2016

Werkstoffwissenschaft

31.03.2015

31.03.2016

 

Bitte beachten Sie, dass es über die in der obigen Tabelle genannten Fristen für die einzelnen Diplomstudiengänge hinaus keine weitergehenden Verlängerungsmöglichkeiten geben wird. Bis zu den genannten Terminen müssen Sie Ihr Diplomstudium endgültig abgeschlossen haben, bitte richten Sie sich bei Ihrer Studienplanung darauf ein. Nachfolgend erhalten Sie noch weitergehende Informationen über die Folgen der Einstellung des Diplomstudiengangs.

Der von Ihnen studierte Diplomstudiengang wird zum genannten Datum endgültig eingestellt. Das bedeutet, dass Sie bis zu diesem Zeitpunkt alle für den Diplomabschluss erforderlichen Prüfungen abgelegt haben müssen. Danach werden keine weiteren Prüfungen im Studiengang mehr abgenommen, das gilt auch für mündliche Nachprüfungen, Wiederholung nicht bestandener Prüfungen und Prüfungen deren Prüfungstermin erst nach dem Datum der Einstellung des Studiengangs terminiert ist, die organisatorisch aber noch zum vorausgehenden Semester zählen.  Eine Prüfung ist im zuvor genannten Sinne abgelegt, wenn Sie an der Prüfung teilgenommen haben bzw. bei Diplom-, Studien- oder Hausarbeiten, die entsprechende Arbeit abgegeben haben. Die Korrektur und Benotung der Prüfungsleistung durch den Prüfer kann auch nach dem Datum der Einstellung noch erfolgen. Bitte beachten Sie bei Diplom-, Studien- oder Hausarbeiten weiterhin, dass Sie diese so rechtzeitig anmelden, dass Sie hierfür noch die volle Bearbeitungszeit nach der Prüfungsordnung in Anspruch nehmen können. Wenn Sie die betreffende Arbeit erst spät anmelden, steht Ihnen als Bearbeitungszeitraum nur noch der Zeitraum bis zur Einstellung des Studiengangs zur Verfügung, auch wenn dieser kürzer ist, als der von der Prüfungsordnung vorgegebene Bearbeitungszeitraum. 

Ein Erwerb des von Ihnen angestrebten Hochschulabschlusses ist nach dem Datum der Einstellung des Studiengangs nicht mehr möglich, in der Folge werden Sie daher gemäß § 62 Abs. 2 Nr. 2 LHG zum Ende des Semesters in dem der Studiengang eingestellt wird, exmatrikuliert.  

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihr Diplomstudium in der vorgegebenen Zeit zu beenden, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Exmatrikulation aufgrund der Einstellung des Diplomstudiengangs einer Einschreibung in einen gleichnamigen oder verwandten Bachelorstudiengang nicht entgegensteht. Das heißt, es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass Sie Ihr Studium in einem Bachelorstudiengang und gegebenenfalls in einem sich hieran anschließenden Masterstudiengang abschließen, sofern Sie die Zulassungsvoraussetzungen für den jeweiligen Studiengang erfüllen. Ein direkter Wechsel in einen Masterstudiengang ist nicht möglich.

Einzelheiten zum Wechsel in das höhere Fachsemester eines Bachelorstudiengangs, insbesondere zu Voraussetzungen sowie Form und Frist der Anträge finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-stuttgart.de/studieren/bewerbung/hfs/

Sofern Sie den Wechsel in einen Bachelorstudiengang anstreben, beachten Sie bitte weiterhin, dass einige Bachelorprüfungsordnungen Fehlversuche aus anderen Studiengängen anrechnen. Sofern Sie im Diplomstudiengang Fehlversuche in Prüfungen haben, die auch Bestandteil der Bachelorprüfung sind, nehmen Sie diese Fehlversuche mit in den Bachelorstudiengang, wodurch sich die Wiederholbarkeit von Prüfungen im Bachelorstudiengang reduziert. Ob Fehlversuche angerechnet werden, ist in der Bachelorprüfungsordnung im Paragraphen „Anrechnung von Studienzeiten, Studien- und Prüfungsleistungen“ geregelt.

Um sich über die Wechselmöglichkeiten in den Bachelorstudiengang in Ihrem konkreten Fall beraten zu lassen, können Sie sich an die Fachstudienberaterin bzw. den Fachstudienberater Ihres jeweiligen Studiengangs wenden:
www.uni-stuttgart.de/studieren/service/infostellen/fachberatung/

Zu Ihrer derzeitigen Studiensituation und Alternativen hierzu berät Sie gerne die Zentrale Studienberatung der Universität Stuttgart: www.uni-stuttgart.de/zsb