Directly to

 

Downloads
  • Bachelor Materialwissenschaft
  • Modularer Aufbau
Im Einzelnen sind für den Erwerb des Bachelor-Grades (in 6 Semestern) folgende Module im Gesamtumfang von 180 LP (LP = Leistungspunkte; 1 LP entspricht 30 h) zu absolvieren:

Basismodule Materialwissenschaft (Materials Science)

Name LP
Summe 99
Einführung Materialwissenschaft
Seminar Materialwissenschaft
Höhere Mathematik I/II
Höhere Mathematik III
Einführung in die Physik
Physikalisches Praktikum 1
Einführung in die Chemie
Praktische Einführung in die Chemie
Thermodynamik, Elektrochemie und Kinetik
Theoretische Chemie
Grundlagen der organischen Chemie
15
6
18
9
9
3
12
6
12
6
3

Kernfächer Materialwissenschaft (Materials Science)

Name LP
Summe 45
Höhere Mathematik IV
Strukturmaterialien
Materialcharakterisierungs und Testmethoden
Praktikum Materialwissenschaft
Kristallstruktur und Mikrostruktur
Grundlagen der Makromolekularen Chemie
Computational Methods in Materials
Funktionsmaterialien
3
6
3
9
6
6
6
6

Schlüsselqualifikationen

Name LP
Summe 24
Wahlpflichtmodule aus der Modulgruppe A (Fachaffin)
Wahlpflichtmodule aus der Modulgruppe B (Fachfremd)
Wahlpflichtmodule aus der Modulgruppe C (Fachfremd)
12
6
6

Modulgruppe A

Die Studierenden müssen aus dem Bereich Natur- und Ingenieurwissenschaft  ein Modul mit 12 Leistungspunkten (LP), oder mehrere Module mit einer Summe von 12 LP wählen. Der Prüfungsausschuss Materialwissenschaft (Materials Science) muss das (die)  ausgewählte(n) Modul(e) genehmigen. Die Module müssen mit einer erfolgreich absolvierten Modulabschlussprüfungsleistung (benotete Studienleistung) abgeschlossen werden.

Modulgruppe B

Die Studierenden müssen ein Modul mit 6 Leistungspunkten (LP), oder mehrere Module mit einer Summe von 6 LP, aus einem fachfremden Hintergrund wählen. Die Module müssen mit einer erfolgreich absolvierten Modulabschlussprüfungsleistung (benotete Studienleistung) abgeschlossen werden. Der Prüfungsausschussvorsitzende Bachelor Materialwissenschaft (Materials Science) muss das (die) ausgewählte(n) Module genehmigen.

Modulgruppe C

Die Studierenden müssen ein Modul mit 6 Leistungspunkten (LP), oder mehrere Module mit einer Summe von 6 LP, aus dem SQ-Katalog der Universität Stuttgart wählen. Die/das Modul(e) werden mit einer unbenoteten Studienleistung abgeschlossen.

Abschlussarbeit

Name LP
Bachelor-Thesis 12
 

Modularer Aufbau

Modularer Aufbau des 6-semestrigen Bachelor-Studiengangs "Materialwissenschaft (Materials Science)" an der Universität Stuttgart. Inhalt und Organisation der verschiedenen Module sind in den nachfolgenden Modulbeschreibungen festgelegt. 
(LP: Leistungspunkte, V: Vorlesung, Ü: Übung, S: Seminar, P: Praktikum; 1 LP entspricht 30 h)
 

Einführung in die Chemie

6V 3Ü/S

12 LP

Einführung Materialwissenschaft

9V 3Ü

15 LP

Höhere Mathematik I und II

3V 4Ü

18 LP

Einführung in die Physik

6V

9 LP

1. Semester

31,5 LP

Praktische Einführung Chemie

9P

6 LP

Seminar Materialwissenschaft

6S

6 LP

2. Semester

34,5 LP

Grundlagen der Organischen Chemie

2V 2S

3 LP

Theoretische Chemie

3V 1Ü

6 LP

Höhere Mathematik III

4V 2Ü 1VÜ

9 LP

Physikalisches Praktikum 1

2P

3 LP

3. Semester

21 LP

Grundlagen der Makromolekularen Chemie

3V 1Ü

6 LP

Höhere Mathematik IV

2V 1Ü

3 LP

Thermodynamik, Elektrochemie und Kinetik (PC I)

4V 2Ü 3P

12 LP

Praktikum Materialwissenschaft

6P

9 LP

4. Semester

30 LP

Kristallstruktur und Mikrostruktur

3V 2Ü

6 LP

Strukturmaterialen

4V 1Ü

6 LP

Computergestützte Materialwissenschaft

2V 2Ü

6 LP

Materialch. u. Testmethoden

1V 1Ü

3 LP

Wahlpflichmodul (Fachfremd)

(SQ-Katalog, frei wählbar)

12 LP

5. Semester

33 LP

Funktionsmaterialien

5V 1Ü

6 LP

Bachelorarbeit

12 LP

Wahlpflichtmodul (Fachaffin)

12 LP

6. Semester

30 LP

Legende

••• Materialwissenschaftliche Fächer
••• Lehrimport Chemie
••• Lehrimport Mathematik
••• Lehrimport Physik
••• Wahlpflichtmodule
 

Title:

Type: mootabs