Informationen zu

zur Startseite

Abteilung für Politische Theorie und Empirische Demokratieforschung (SOWI II)

Prof. Dr. André Bächtiger
Mitarbeiter-/innen

Adresse:
Breitscheidstr. 2, 4.OG
70174 Stuttgart
Lageplan

Sekretariat:
Mechthildis Scharnagel

Tel.: (0711) 685-83431
Fax: (0711) 685-83432






Aktuelles

  • 07. Juli 2016: PD Dr. Oliver Hidalgo vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg spricht und diskutiert im Rahmen der Vortragsreihe des Instituts für Sozialwissenschaften zum Thema: Die unterbelichtete Rolle der Religion in politischen Konflikten. Von der theoretischen Analyse zum akuten Fall der arabischen Welt. Alle sind herzlich eingeladen! Montag, 07.07.2016, 17.30 - 19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.41


  • 20. Juni 2016: Prof. Dr. Christina Isabel Zuber von der Universität Konstanz spricht und diskutiert zum Thema: The Electoral Mobilization of Social Identities: the Case of Imperial Austria. Alle sind herzlich eingeladen!
    Montag, 20.06.2016, 17.30 - 19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31



  • 13. Juni 2016: Prof. Susumu Shikano von der Universität Konstanz spricht und diskutiert zum Thema: No money for Swabia? Political legacy and rational behavior. Alle sind herzlich eingeladen!
    Montag, 13.06.2016, 17.30 - 19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31



  • Do, 09. Juni 2016 19:30

    Emiliano Grossman: Die französische Demokratie am Scheideweg

    Institut français, Schloßstr. 51, 70174 Stuttgart

    Die Krisenjahre haben die französische Politik gebeutelt. Der Beliebtheitsgrad des französischen Präsidenten François Hollande hat bis dahin undenkbare Tiefen erreicht. Die immer beeindruckenderen Erfolge des Front national zeugen ebenfalls von der wachsenden Enttäuschung französischer Wähler mit den klassischen Regierungsparteien. 

    Prof. Dr. Emiliano Grossman (Paris) diskutiert in seinem Vortrag eine Serie möglicher Erklärungen für diese Entwicklung. Die Wurzeln der gegenwärtigen Krise liegen, so die These, nicht allein im französischen politischen Wettbewerb, sondern in den Institutionen der Fünften Republik. Diese erweisen sich als reformbedürftig und können zum großen Teil den Unmut der französischen Wählerinnen und Wähler erklären.

    Auf Einladung von Prof. Dr. André Bächtiger, Prof. Dr. Patrick Bernhagen, Prof. Dr. Cathleen Kantner, Institut für Sozialwissenschaften.

    Die Veranstaltung wird von der DVA-Stiftung gefördert.



Forschungsprojekt Demokratiepräferenzen von Bürgerinnen und Bürgern

Eine Forschungskooperation der Universitäten Stuttgart und Zürich misst die Demokratievorstellungen und -wünsche von Bürgerinnen und Bürger und zeigt auf, ob und wie sich die Wünsche durch eine Teilnahme an einer Online-Diskussion verändern. Mehr Infos

Dominik Wyss, André Bächtiger, Karsten Beismann, Saskia Geyer, Rebecca Litauer und Simon Roth




Vortrag Warren 9. Mai 2016

Nachlese
zum Vortrag von Prof. Dr. Mark E. Warren (Vancouver) zum Thema:

"When, Where and Why Do We Need Deliberation, Voting, and Other Means of Organizing Democracy? A Problem-Based Approach to Democratic Systems".




  • Forschungskolloquium SoSe 2016:
    "Ausgewählte Probleme der vergleichenden Demokratieforschung".
    Montag, 17.30-19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31 Programm


  • Aktuelle Veröffentlichungen

    Marina Lindell, André Bächtiger, Kimmo Grönlund, Kaisa Herne, Maija Setälä, and Dominik Wyss (2015). What drives the Polarization and Moderation of Opinions? Evidence from a Finnish Citizen Deliberation Experiment on Immigration. Accepted for Publication in European Journal of Political Research.

    Marlène Gerber, André Bächtiger, Susumu Shikano, Simon Reber and Samuel Rohr (2016). EuroPolis: Deliberative Abilities and Influence. Forthcoming British Journal of Political Science

    Lucio Baccaro, André Bächtiger, and Marion Deville (2016). Small Differences That Matter. The Impact of Discussion Modalities on Deliberative Outcomes. Forthcoming British Journal of Political Science. http://dx.doi.org/10.1017/S0007123414000167

    Achim Hildebrandt, Frieder Wolf (2016). How Much of a Sea-Change? Land Policies after the Reforms of Federalism. German Politics 25(2), 227-242. DOI: 10.1080/09644008.2016.1164842

    Dominik Wyss, Simon Beste, and André Bächtiger (2015). A Decline in the Quality of Debate? The Evolution of Cognitive Complexity in Swiss Parliamentary Debates on Immigration (1968-2014).Forthcoming Swiss Political Science Review, Special Issue on “Consensus Lost? Disenchanted Democracy in Switzerland“ (editors: Daniel Bochsler, Silja Häusermann, and Regula Hänggli) http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/spsr.12179/abstract

    Achim Hildebrandt (2015). What shapes abortion law? – A global perspective. Global Policy 6: 418-428.
    DOI: 10.1111/1758-5899.12208

    Achim Hildebrandt (2015). Christianity, Islam and Modernity. Explaining Prohibitions on Homosexuality in UN Member States. Political Studies 63: 852-869.

    Kimmo Grönlund, André Bächtiger, and Maija Setäla (eds., 2014) Deliberative Minipublics – Involving Citizens in the Democratic Process. Colchester: ECPR Press. http://press.ecpr.eu/book_details.asp?bookTitleID=57
    This book offers systematic and novel accounts of the booming phenomenon of deliberative mini-publics. Bringing together leading scholars in the field, it focuses on preconditions, processes, and outcomes of deliberative mini-publics while simultaneously providing a critical assessment of current mini-public designs and practices.

  • 18. Januar 2016: Professor Gregor Betz vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) spricht und diskutiert zum Thema: Deliberation als Rationale Argumentation. Alle sind herzlich eingeladen! Montag, 18.01.2016, 17.30 - 19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31


  • 15. Januar 2016: Professor Bernhard Kittel von der Universität Wien spricht und diskutiert zum Thema: Experimente in den Sozialwissenschaften: Traditionen und Perspektiven im Vergleich der Disziplinen. Alle sind herzlich eingeladen! Freitag, 15.01.2016, 11.30 - 13.00 Uhr, Raum 11.42 (KI)


  • 14. Dezember 2015: Prof. Dr. Dominik Hangartner (London School of Economics), spricht und diskutiert im Rahmen des Forschungskolloquiums von Herrn Prof. Bächtiger zum Thema: Catalyst or Crown: Does Naturalization Promote the Long-Term Social and Political Integration of Immigrants? Alle sind herzlich eingeladen! Montag, 14.12.2015, 17.30 - 19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31


  • 30. November 2015: Prof. Dr. Michael Bechtel (Universität St. Gallen), spricht und diskutiert im Rahmen des Forschungskolloquiums von Herrn Prof. Bächtiger zum Thema: The Ideological Basis of the Grexit Debate. Alle sind herzlich eingeladen! Montag, 30.11.2015, 17.30 - 19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31


  • Für 2016 - Neues Projekt: Konzeptualisierung und Evaluation deliberativer Systeme
    (DAAD-PPP Australien, mit John Dryzek (Centre for Deliberative Democracy and Global Governance, University of Canberra)): Dieses Projekt befasst sich mit der Entwicklung eines umfassenden konzeptuellen Rahmens zur Erforschung deliberativer Systeme. Es strebt die Erweiterung und Verfeinerung der methodologischen Instrumente (quantitativ, qualitativ, mixed-methods-design) zur empirischen Evaluation und zum Vergleich deliberativer Systeme in unterschiedlichen politischen Kontexten und Policy-Bereichen an. Dabei wird erstmalig der Beitrag deliberativer Innovationen sowohl zur Demokratie als auch zur Demokratisierung in unterschiedlichen Weltregionen untersucht.


  • Forschungskolloquium Wintersemester 2015/16: Ausgewählte Probleme der vergleichenden Demokratieforschung. Montag, 17.30-19.00 Uhr, Breitscheidstraße 2, M 2.31 Programm


  • André Bächtiger wurde ins neue Steering Committee der ECPR Standing Group „Democratic Innovations gewählt.


  • 2016 ECPR Joint Session Workshop (Pisa): Deliberative Systems in Comparative Perspective: Conceptual, Methodological, and Empirical Innovations (zusammen mit Jonathan Kuyper und John Parkinson) Info


  • Jahrestagung des Arbeitskreises Handlungs- und Entscheidungstheorie an der Universität Stuttgart am 3./4. Juli 2015 Programm