Informationen zu

zur Startseite

Informationen zur Anfertigung von Seminar- und Abschlussarbeiten

 

1. Seminararbeit

2. Abschlussarbeit

3. Kriterien für die Bewertung von Seminar- und Abschlussarbeiten pdf icon(pdf )

Seminararbeit

In Ihrer Seminararbeit stellen Sie ausgehend von einem überraschenden Phänomen (Puzzle) eine politisch und wissenschaftlich relevante Fragestellung (Warum…?) und beantworten diese. Alle Teile der Arbeit sollen zur Beantwortung dieser leitenden Frage beitragen und in eine schlüssige Argumentation eingebettet sein (roter Faden). Darum sollten Sie sich ausgehend von Ihrer Fragestellung auf die theoretische Herleitung und empirische Überprüfung einer Hypothese konzentrieren. Eine Hypothese ist eine mögliche Antwort auf Ihre Forschungsfrage (Weil…). Bitte sprechen Sie Ihr Thema mit den Dozenten Ihrer Lehrveranstaltungen ab. Beim Schreiben orientieren Sie sich an den SOWI-Standards, unserer Anleitung zum Exposé und unseren Bewertungskriterien.

Literatur:
Stykow, P., Daase, C., MacKenzie, J. and Moosauer, N. (2009) Politikwissenschaftliche Arbeitstechniken, Stuttgart: UTB / W. Fink.

Abschlussarbeit

Prüfungsberechtigte der Abteilung SOWI III sind Prof. Dr. Kantner und PD Dr. Udo Tietz. Mit Ihrer BA- oder MA-Arbeit weisen Sie nach, dass Sie die Theorien und Methoden des Faches IB eigenständig zur Lösung eines politikwissenschaftlichen Problems aus dem Bereich der internationalen Beziehungen oder der europäischen Integration anwenden können und damit einen eigenen Beitrag zur Forschung leisten. Dies kann im theoretischen und/oder im empirischen Bereich geschehen. Die Abschlussarbeit unterscheidet sich in Anspruch und Umfang von einer Seminararbeit (vgl. SOWI-Standards).

Voraussetzungen für die Betreuung einer BA- oder MA-Arbeit:

  • Sie möchten Ihre Abschlussarbeit zu einem Thema aus dem Bereich der internationalen Beziehungen oder aus dem Bereich der europäischen Integration schreiben.
  • Sie haben während Ihres Studiums an Lehrveranstaltungen der Abteilung und dem Forschungskolloquium teilgenommen, verfügen also über ausreichende Fachkenntnisse.

Ablauf der Betreuung:

  • Abstimmung des Themas in der Sprechstunde bei Frau Prof. Dr. Kantner bzw. PD Dr. Udo Tietz
  • Teilnahme am Forschungskolloquium „Ausgewählte Probleme der Internationalen Beziehungen“ (montags, 17:30-19:00 Uhr). Für MA-Studierende ist der Besuch des Kolloquiums Pflicht, BA-Studierenden wird er auf freiwilliger Basis empfohlen. BA-FiFaner, die das Jahr in Bordeaux verbringen und daher nicht am Kolloquium teilnehmen können, sollten sich rechtzeitig mit Frau Prof. Dr. Kantner bzw. Herrn PD Dr. Tietz in Verbindung setzen und soweit möglich, während des Aufenthalts in Stuttgart teilnehmen.
  • Anfertigung eines Exposés entsprechend der im Forschungskolloquium verwendeten Standards. Hinweise zur Anfertigung des Exposés (pdf)