Direkt zu

 

Wulf Loh, M.A.

Herr M.A.
Wulf Loh
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt  Wulf Loh
Telefon 0711 685-82495
Raum3.039
E-Mail
Adresse
Universität Stuttgart
Institut für Philosophie
Seidenstraße 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet:
  • Politische Philosophie (IPT, Theorien globaler Gerechtigkeit, Rechtspopulismus)
  • Sozialphilosophie (Praxistheorie, Kritische Theorie, Digitalisierung und Privatsphäre)
  • Rechtsphilosophie (Legitimität, Philosophy of International Law, Global Constitutionalism)
Publikationen:
  • (2017) „ Literaturwissenschaft als Sozialkritik“, in: Albrecht/Schramm, Venzl (Hrsg.): Literatur und Anerkennung, Klassik Stiftung Weimar, in Ersch.

  • (2017) mit Janina Loh: „Autonomy and Responsibility in Hybrid Systems, in: Lin/Abney/Jenkins (Hrsg.): Robot Ethics 2.0, Oxford University Press, in Ersch.

  • (2016) mit Stefan Skupien: „ Die EU als Solidargemeinschaft“, Leviathan 44/4, S. 1-27.

  • (2014) „ Partizipation und europäische Öffentlichkeit“, Portal „Europa und Wir“, http://www.europaundwir.eu/partizipation-und-europaeische-oeffentlichkeit/.

  • (2014) „ Buchbesprechung: Titus Stahl, Immanente Kritik“, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 68/2, S. 251-255.

  • (2012) „Konstitutionalisierung der Selbstbestimmung“, in Pernice/Müller/Peters (Hrsg.): Konstitutionalisierung jenseits des Staates, Nomos, S. 95-125.

Lebenslauf:
  • Seit 04/2012 Wiss. Mitarbeiter bei Frau Prof. Dr. Catrin Misselhorn am Institut für Philosophie der Universität Stuttgart
  • 01/2011 - 07/2011 Forschungsaufenthalt bei Prof. Charles Beitz am Center for Human Values der Princeton University, Princeton NJ
  • 09/2009 - 04/2012 Kollegiat des Graduiertenkollegs „Verfassung jenseits des Staates“ am Walter-Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt Universität zu Berlin
  • 10/2001 – 03/2009 Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und Völker- und Europarechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • 10/2000 – 09/2001 Studium der Politikwissenschaft an der Università degli Studi di Bologna, Italien
  • 10/1997 – 09/2000 Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und Völker- und Europarechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 06/1995 – 08/1995 Summer School Program an der Harvard University, Cambrigde MA