Direkt zu

 

Dr. des. Anja Berninger

Dr. des. Anja Berninger

no picture so far
Telefon 0711 685-82494
Raum3.055
E-Mail
Adresse
Universität Stuttgart
Institut für Philosophie
Seidenstraße 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet:
  • Philosophie des Geistes (Emotion, Handlung, Wahrnehmung)
  • Philosophie der Psychologie, Philosophie der Psychiatrie
  • Chinesische Philosophie (Konfuzianismus)
Publikationen:

Pubikationen (Auswahl):

  • Monographie: Gefühle und Gedanken. Entwurf einer adverbialen Emotionstheorie (Typoskript Universität Stuttgart, Veröffentlichung in Vorbereitung)
  • „Thinking Sadly. In Favour of an Adverbial Theory of Emotions”, im Erscheinen, Philosophical Psychology
  • “Comment on Wilke, Synofzik and Lindner” (mit Sabine Döring), Consciousness and Cognition 21 (March 2012), S. 46-47.

Vorträge (Auswahl):

2015

  • Warum Manieren wichtig sind, GAP, Osnabrück
  • Disembodying James. What the Stream of Thought Teaches Us about Emotions, ESPP, Tartu
  • Psychopathy and the Space of Possibilities, Workshop Philosophy and Psychopathy, University of East London

2014

  • Warum Manieren wichtig sind, Institutskolloquium, Universität Stuttgart
  • Chinese Philosophy and Analytic Philosophy, Conference “Chinese Philosophy and the History of Philosophy”, Xian Jiatong Universität, China
  • Disembodying James. What the Stream of Thought Teaches Us about Emotions, EPSSE, Lissabon
  • Kommentar: Jesse Prinz‘ Aesthetics and the Theory of the Sublime, Workshop zu Arbeiten von Jesse Prinz, Universität Stuttgart

2012

  • Emotion and Perception, Konferenz „Emotion and Perception“, Universität Tübingen
  • Mental Action, Vortrag im Rahmen der Summer School “Problems of the Self”, Central European University, Budapest
  • An Adverbial Theory of Emotions?, Institutskolloquium (Thumos Seminar), Universität Genf
  • The Ontology of Emotions, SoPhA, Paris

2011

  • Kommentar: Thomas Goschke, Workshop „Rational Agency“, Universität Tübingen
  • Emotions and Justification, Konferenz „Moral Emotions and Intuitions“, TU Delft

2010

  • Kommentar: Sabine Döring und Jesse Prinz, Workshop „Emotions, Perception and Morality. Workshop with Sabine Döring and Jesse Prinz“, Humboldt Universität Berlin
Lebenslauf:
  • 1999 – 2001: Studium der Philosophie, Musikwissenschaft und Psychologie in Bonn
  • 2001 – 2002: Sprachstudium Chinesisch, Universität Nanjing
  • 2002 – 2006: Studium der Philosophie und Musikwissenschaft in Berlin
  • 2006 – 2008: Unternehmensberaterin, The Boston Consulting Group, Berlin
  • 2008 – 2014: Promotionsstudium in Tübingen und Stuttgart (Einreichung Mai 2014; Verteidigung Juni 2015; Erstgutachterin: Catrin Misselhorn; Zweitgutachter: Andreas Luckner; Prädikat: summa cum laude); Titel der Dissertation: Gefühle und Gedanken. Entwurf einer adverbialen Emotionstheorie
  • 2011-2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Philosophie, Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Seit 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Philosophie, Universität Stuttgart

Stipendien und Aktivitäten:

  • Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (Grundförderung)
  • Stipendium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung (Chinaprogramm)
  • Stipendium des Werner Reichardt Zentrums für integrative Neurowissenschaft (CIN)
  • Organisation des Symposiums „Understanding Psychopathology. Perspectives from Philosophy, Phenomenology, and Psychophysiology“ (gemeinsam mit Mog Stapleton), ESPP 2015
  • Gutachterin für Philosophical Psychology