Übersicht über alle Mitarbeiter

Dr.
Wolfgang Holtkamp

Dieses Bild zeigt  Wolfgang Holtkamp
Telefon0049 0711-6858-3091
RaumKII - 4.023
E-Mail
Adresse
Universität Stuttgart
Abt. Amerikanische Literatur und Kultur
Keplerstrasse 17
70174 Stuttgart
Deutschland
Sprechstunde

Siehe  Liste der Mitarbeiter/-innen.

Publikationen:

I. Monographie:

Holtkamp, W. (Hg.) Rediscovering America. New Approaches to American Culture. Stuttgart, Metzler, 2001.

II. Aufsätze:

“Hotel California. Raumkonzepte in T. C. Boyles The Tortilla Curtain”. Michaela Ott und Elke Uhl. Denken des Raums in Zeiten der Globalisierung. Kulztur und Technik Band 01. Münster: LIT Verlag, 2005. 176-185.

Fischer-Hornung, Dorothea / Holtkamp, Wolfgang. „American Cultural Studies and e-Teaching Internationally.” Michael Hanrahan and Deborah L. Madsen (eds). Teaching, Technology, Textuality. Approachres to New Media. New York: Palgrave Macmillan, 2006. 105-121.

“Zurück zur Realität. Lernen von Las Vegas”. Munitionsfabrik. 17 (2007) 47-51.

Lebenslauf:  

Wolfgang Holtkamp studierte Englisch und Deutsch und wurde 1987 an der Universität Rostock mit einer Arbeit über die Science Fiction und Fantasy-Werke der US-amerikanischen Autorin Ursula K. LeGuin promoviert. 1993 kam er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Stuttgart.

Seit 1995 leitet er regelmäßig kulturwissenschaftliche Exkursionen für Studierende in die USA und seit 2004 auch nach Asien und Australien. Für sein innovatives Konzept der Umsetzung kulturwissenschaftlicher Fragestellungen an der Universität Stuttgart erhielt er 1997 den Landeslehrpreis des Landes Baden-Württemberg.

Zusammen mit Dr. Dorothea Fischer-Hornung von der Universität Heidelberg initiierte er 2001 das E-Teaching-Projekt American Culture Studies (ACS), bei dem Studierende in nationalen und internationalen Online-Kursen kulturwissenschaftliche Themen zu den USA untersuchen. Dabei wird die Rolle der USA unter den Bedingungen der Globalisierung erforscht. Beteiligte Universitäten sind unter anderem die University of South Australia in Adelaide, Australien, und die National University, San Diego, USA sowie Partnereinrichtungen in Südamerika.

Seine Lehr- und Forschungsgebiete umfassen insbesondere die amerikanische Gegenwartsliteratur mit den Schwerpunkten Postmodernismus, Hyperfiction und Simulationstheorien sowie American Culture Studies und E-Teaching.