zur Startseite

FS3D


Das CFD-Programm FS3D (Free Surface 3D) wird seit mehr als 10 Jahren am ITLR eingesetzt und stetig weiterentwickelt. Zur Lösung der inkompressiblen Navier-Stokes Gleichungen wird die direkte numerische Simulation (DNS) eingesetzt. Dies bedeutet, dass keine Turbulenzmodelle verwendet werden, die auftretenden Strömungsphänomene werden durch eine entsprechend feine räumliche und zeitliche Auflösung erfasst. Um dem damit einhergehenden, hohen Rechenaufwand gerecht zu werden, ist FS3D mit Hilfe der MPI-Bibliotheken sowie OpenMP parallelisiert, so dass auch komplexe Probleme untersucht werden können.


Studien- und Diplomarbeiten

Studien und Diplomarbeiten zum Thema sind unter Studien- und Diplomarbeiten zu finden.

Hiwi-Jobs

Aktuelle Stellenangebote sind unter Stellenangebote zu finden


Ansprechpartner am ITLR: