IREUS Film


Direkt zu

 

Neuer Institutsleiter am IREUS

12. Oktober 2014;

Zum Wintersemester 2014/15 gibt es wieder einen neuen Leiter des IREUS.  Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Jörn Birkmann hat seit dem 1. Oktober 2014 die Leitung des Instituts für Raumordnung und Entwicklungsplanung der Universität Stuttgart übernommen. Im Berufungsverfahren hat sich Herr Birkmann auch gegen internationale Konkurrenz durchsetzen können und hat sich bewusst für den Forschungsstandort Stuttgart entschieden - trotz eines weiteren Rufes an eine andere Universität.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte von PD Birkmann sind:

  • Herausforderungen für eine resiliente und nachhaltige Raumentwicklung
  • Adaptive Spatial Governance
  • Risiko- und Vulnerabilitätsassessment
  • Indikatoren und Monitoringansätze
  • Evaluation internationaler und europäischer Politiken auf Raumentwicklung und Planung

Herr Birkmann hat Raumplanung an der Universität Dortmund studiert und dort auch zum Thema „ Monitoring nachhaltiger Raumentwicklung“ promoviert und den Dissertationspreis der Universität Dortmund erhalten. In den letzten 10 Jahren hat Herr Birkmann an der Universität der Vereinten Nationen, Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit in Bonn gearbeitet, die ihren Hauptsitz in Tokio, ihre Verwaltung in Kuala Lumpur hat und weltweit 14 Institute umfasst. In dieser Hinsicht befasste er sich zwar mit Konzepten der Region und Stadt der kurzen Weg, allerdings hat er institutionell eher in einer Organisation der langen Wege geforscht.

Neben Fragen räumlicher Planung und Spatial Governance hat Jörn Birkmann in den letzten Jahren insbesondere zum Themenkomplex der Vulnerabilitäts- und Risikoforschung im Kontext von Naturgefahren und Klimawandel geforscht.

Im Jahr 2009 wurde Herr Birkmann für das Fach Geographie an der Universität Bonn habilitiert und war auch bereits Lehrstuhlvertreter an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München. Er ist ordentliches Mitglied der Akademie für Raumordnung und Landesplanung (ARL) und zweier UNESCO-Expertengruppen sowie Lead-Autor des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC).

Herr Birkmann hat Forschungsprojekte insbesondere in Deutschland, Europa, Afrika und Asien durchgeführt. Er hat über 100 wissenschaftliche Publikationen verfasst, davon 5 Bücher editiert und zahlreiche peer-reviewte Fachartikel veröffentlicht. International bekannt sind neben den Beiträgen in den Berichten des IPCC, insbesondere die erste und zweite Ausgabe des Buches „Measuring Vulnerability to Natural Hazards - Towards Disaster Resilient Societies“.

Herr Birkmann freut sich auf die neuen Aufgaben im IREUS und die dortigen MitarbeiterInnen.