Darstellung von Nebensignalen

Signal Bedeutung Signalbild Symbol
Ne1
Trapeztafel ()
Kennzeichnung der Stelle, wo bestimmte Züge vor einer Betriebsstelle zu halten haben - Das Signal Ne1 steht nur auf Nebenbahnen. Bei den Eisenbahnen des Bundes steht die Trapeztafel vor Bahnhöfen ohne Einfahrsignale. Auf Strecken mit Zugleitbetrieb kann sie auch vor anderen Zuglaufstellen stehen.

Eine weiße Trapeztafel mit schwarzem Rand an schwarz und weiß schräg gestreiftem Pfahl.

Ne2
Vorsignaltafel ()
Kennzeichnung des Standorts eines Vorsignals - Das Signal steht in der Regel unmittelbar vor einem Vorsignal. Vor einem Lichtvorsignal an einem Lichthauptsignal, vor einem Lichthauptsignal, das zugleich Vorsignalfunktion besitzt und vor einem Vorsignalwiederholer ist es nicht aufgestellt. Die Vorsignaltafel kann auch alleine stehen anstelle eines Vorsignals zur Kennzeichnung des Bremswegabstandes der Strecke vor einem Hauptsignal, einem Lichtsperrsignal oder einer Trapeztafel und als Hinweis auf ein Vorsignal, das nicht rechts neben oder über dem Gleis steht.
Eine schwarzgeränderte weiße Tafel mit zwei übereinander stehenden schwarzen Winkeln, die sich mit der Spitze berühren.
Ne3
Vorsignalbaken ()
Ein Vorsignal ist zu erwarten. - Vorsignalbaken stehen in der Regel nur auf Hauptbahnen. Es stehen in der Regel drei, in Ausnahmefällen auch weniger oder bis zu fünf Baken vor dem Vorsignal. Die in der Fahrtrichtung letzte Bake steht 100m vor dem Vorsignal; die anderen Baken stehen jeweils in je 75m Abstand. Bei Sichtbehinderung können die Baken auch in anderen Abständen stehen. Ist der Abstand eines Vorsignals vom Hauptsignal um mehr als 5 % kürzer als der Bremsweg der Strecke, so trägt die erste Bake auf dem oberen Rand ein auf der Spitze stehendes weißes Dreieck mit schwarzem Rand. Bei beschränktem Raum kann es vor der Bake stehen.
Mehrere aufeinander folgende hohe rechteckige, bei Platzmangel quadratische weiße Tafeln mit einem oder mehreren nach rechts ansteigenden schwarzen Streifen, deren Anzahl in der Fahrtrichtung abnimmt.
Ne4
Schachbretttafel
Das Hauptsignal steht - abweichend von der Regel - an einem anderen Standort
Das Signal ist in der Regel an durchgehenden Hauptgleisen aufgestellt; an sonstigen Hauptgleisen kann es aufgestellt sein. Das Signal steht in Höhe des Hauptsignals. Das Signal darf nicht aufgestellt werden, wenn durch weitere Hauptsignale in gleicher Höhe die Zuordnung nicht eindeutig ist.
Eine hohe rechteckige, schachbrettartig schwarz und weiß gemusterte Tafel.
Ne5
Haltetafel ()
Kennzeichnung des Halteplatzes der Zugspitze bei planmäßig haltenden Zügen - Reisezüge mit Verkehrshalt haben an der Haltetafel zu halten. Ist die Haltetafel hinter dem Bahnsteig aufgestellt, hat ein Reisezug so zu halten, dass der erste Wagen des Zuges nicht über den Bahnsteig hinaus steht. Wo das Halten der Züge auf Zuglänge abgestimmt sein soll, können Haltetafeln durch Zusatzschilder mit entsprechenden Längenangaben ergänzt sein. In diesem Fall ist an der Haltetafel anzuhalten, an der die angegebene Länge gleich oder erstmals größer als die Zuglänge ist, spätestens an der Haltetafel ohne Zusatzschild. Auf Bahnhöfen ohne Ausfahrsignal haben haltende Züge (auch Güterzüge) an der Haltetafel zu halten, Reisezüge jedoch am Bahnsteig auch wenn am Bahnsteig keine Haltetafel aufgestellt ist.

Eine  hochstehende weiße Rechteckscheibe mit schwarzem Rand und schwarzem H.oderEine  hochstehende schwarze Rechteckscheibe mit weißem H.

Ne6
Haltepunkttafel
Ein Haltepunkt ist zu erwarten - Das Signal Ne6 kündigt Haltepunkte oder Haltestellen an, die infolge der örtlichen Verhältnisse nur schwer zu erkennen sind. Die Haltepunkttafel Ne6 steht
  • auf Hauptbahnen im Bremswegabstand,
  • auf Nebenbahnen 150 m
vor dem Bahnsteigbeginn.

Eine schräg zum Gleis gestellte  waagrechte weiße Tafel mit drei schwarzen Schrägstreifen.

 

 

 


 

Signale und ihre Bedeutung
Rangiersignale Darstellung von Nebensignalen