Kolloquium des Historischen Instituts

Im Rahmen des „Kolloquiums des Historischen Instituts“ halten an ein, zwei Abenden pro Semester Angehörige des Historischen Instituts Vorträge zu aktuellen Forschungsthemen. Diese seit vielen Jahren institutionalisierte Vortragsreihe dient nicht zuletzt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses: Hier erhalten Doktorand/inn/en und Habilitand/inn/en die Gelegenheit, vor dem versammelten Lehrkörper und sonstigen Interessierten ihre aktuellen Forschungsvorhaben zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen. Neben den Angehörigen des Historischen Instituts und den Studierenden sind natürlich auch alle anderen Interessierten sehr herzlich eingeladen.

 

Dr. Julia Zons (Abt. Wirkungsgeschichte der Technik):

Schreiben mit Strom. Zu den Anfängen der technischen Bildübertragung am Beispiel des „Allesschreibers“ (1855-1871)

Mittwoch, 24.01.2018

18:00 h

M 17.81