Raum, Zeit und Maß: Die historische Kartographie des deutschen Südwestens

Das Ziel dieses Kartographie-Projekts ist ein virtueller Atlas des deutschen Südwestens, der in digitaler Form auf einer Internet-Plattform zugänglich gemacht werden wird. Die Datenbank bildet die Basis wissenschaftlicher Analysen unter den Aspekten von Herrschaft, Macht und Kultur.

Gehören doch (historische) Kartenbilder zu den eindringlichsten Visualisierungen räumlich-politischer Verhältnisse - sie sind mithin Repräsentationen von Herrschaft und nicht von Wirklichkeiten. Darin unterscheiden sie sich elementar von Luftbildern. Kartenbilder bilden Macht ab und sind zugleich Instrumente der Macht. Damit sind sie Abbildungen von Welt, Weltbilder und Projektionen von Welt in einem. Aber Karten bilden eben nicht nur ab, sondern sie konstruieren und projektieren Räume und machen so aus Räumen erst Territorien.

Da sich das Projekt zugleich als Beitrag zur Zivilisationsgeschichte Südwestdeutschlands versteht, sind auch umweltgeschichtliche und kunstgeschichtliche Analysen anzustoßen.