News

25. Juni 2015; Eric Puttrowait

Am Tag der Wissenschaft der Universität Stuttgart, der am 20. Juni auf dem Campus Vaihingen stattfand, war das Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur mit einem eigenem Stand vertreten. Ganz dem Motto „Zukunftsstadt“ des diesjährigen Wissenschaftstages entsprechend, wurden die Besucher - ob jung oder alt - dazu eingeladen, darüber nachzudenken, wie Menschen in der Region Stuttgart künftig mobil sein werden. So haben sie eigene Ideen für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilitätskultur diskutiert und anschließend an unsere „Wand der Visionen“ gepinnt.

Das Internationale Zentrum für Kultur und Technikforschung (IZKT) präsentierte als einer der wissenschaftlichen Partner des Projektes Ergebnisse der studentischen Projektarbeiten, die im Rahmen des ersten fächerübergreifenden  SQ-Workshops „Nachhaltige Mobilitätskultur. Stadtraum, Mobilität und Gesundheit" im Januar 2015 entstanden sind. Im Mittelpunkt des Workshops stand gesundheitsförderliches und umweltschonendes Mobilitätsverhalten in der Stadt und unter den Ergebnissen sind kühne Visionen, aber auch konkrete Maßnahmen, die zur Steigerung der Walkability ausgewählter Stuttgarter Stadtteile beitragen könnten. Auch diese Ideen stießen auf großes Interesse unter den Besuchern und wurden in Gesprächen vertieft und weiterentwickelt.

Eine weitere Attraktionen am Stand des Reallabors war das Lastenrad der Initiative "Freies Lastenrad Stuttgart", die einer unserer Kooperationspartner ist. Besucher konnten sich nicht nur über die Bauweise, technische Ausstattung und Herkunft der Idee informieren, sondern das ungewöhnliche Vehikel natürlich auch in einer Testfahrt erproben, was vor allem bei den jungen Besuchern Begeisterung hervorrief.