30.06.

30. Juni 2020, 19:30 Uhr

Verschoben auf 2021: Hegel und die Literatur

Ringvorlesung „Das Wahre ist das Ganze“. Hegels Geist in den Künsten und Wissenschaften

Zeit
30. Juni 2020, 19:30 Uhr

Die Veranstaltung findet nicht am 30.06.2020 statt. Die Veranstaltung wird 2021 nachgeholt. Ein Nachholtermin wird bekannt gegeben.

Hegel und die Literatur
Prof. Dr. Claus Zittel, Universität Stuttgart, Institut für Literaturwissenschaft, Stuttgart Research Centre for Text Studies
Jun. Prof. Dr. Martin Endres, Universität Leipzig, Institut für Germanistik

Anlässlich von Hegels 250. Geburtstag am 27. August 2020 lässt diese interdisziplinäre Veranstaltungsreihe Hegels ‚Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften‘ für ein breites, ausdrücklich auch außerakademisches Publikum wiederaufleben. Lebendig ist Philosophie nach Hegel nicht, wenn sie trocken nacherzählt wird, sondern nur dann, wenn das Denken durch Auseinandersetzung und Widerspruch in Bewegung versetzt wird. Daher wird jeder Abend der Veranstaltungsreihe nicht von einem, sondern von zwei Vortragenden gestaltet. Neben einem Hegel-Kenner tritt immer auch ein Vertreter der jeweiligen Fachwissenschaft, Kunst oder Religion auf. Aus dem daraus entspringenden Dialog, aber auch aus der kontroversen Diskussion soll das Publikum nicht nur einen lebendigen Einblick in Hegels philosophisches System erhalten, sondern zudem auch mit der Frage konfrontiert werden, welche Aspekte von Hegels Philosophie heute noch Gültigkeit beanspruchen können.

Organisation und Moderation: Prof. Dr. Andreas Luckner und Dr. Sebastian Ostritsch

Die Veranstaltung wird ausgerichtet vom Institut für Philosophie der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart (IZKT) und dem Hospitalhof Stuttgart . Sie wird im Rahmen des Literatursommers 2020 durch die Baden-Württemberg Stiftung gefördert.

Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33
70174  Stuttgart
Zum Seitenanfang