08.05.

8. Mai 2020

Nachwuchstagung: Lehrkräftebildung im Wandel

Zeit
8. – 9. Mai 2020
Anmeldeschluss
31. März 2020, 23:59 Uhr

Wenn es keine "fertigen Lehrer" gibt, muss sich die Lehrerbildung umso nachdrücklicher fragen, wie die künftigen, "unfertigen" Lehrkräfte auf das vorbereitet werden, was ihr Beruf an Herausforderungen und Ansprüchen für sie bereithalten wird. Mit diesem Thema beschäftigt sich die Stuttgarter Nachwuchstagung "Gesellschaftliche Transformationen und professionelle Herausforderungen: Lehrkräftebildung im Wandel", die das Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Pädagogik, der Universität Stuttgart organisiert.

Folgende Themen und deren Bedeutung für die Erziehungs- und Bildungswissenschaft stehen im Mittelpunkt:

  • Benötigte Fähigkeiten und Fertigkeiten der Lehrperson im heutigen und künftigen Schulalltag
  • Kulturelle Diversität als didaktische Herausforderung
  • Kompetenzentwicklung künftiger Lehrer*innen hinsichtlich ihrer Rolle im diversen Klassenzimmer
  • Konflikte zwischen Theorie und Praxis - Anforderungen an die Phasen der Lehrerbildung
  • Änderung der Anforderungen für Lehrkräfte im Bereich der Erziehung und Bildung

Zielgruppe der Tagung sind Wissenschaftler*innen in der Qualifizierungsphase (Doktorand*innen und Postdocs), die an einem der genannten Themen arbeiten. Sie haben die Möglichkeit ihre Arbeiten in Beiträgen vorzustellen und zu diskutieren. Die Arbeitstagung ist für unterschiedliche disziplinäre Zugänge offen und anschlussfähig. 

Darüber hinaus sollen Lehramtsstudierende die Möglichkeit haben diese Themen mit Fokus Theorie und Praxis auf die Herausforderungen und Ansprüche, die ihr Beruf für sie bereithält, zu diskutieren. 

Sie können sich bis zum 31. März 2020 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und Programm 

Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Pädagogik
Campusareal Azenbergstraße
70174  Stuttgart
Tabea Berberena M.A. & Marion Visotschnig M.A.
E-Mail: 
Zum Seitenanfang