Indirektheit als Mittel politischer Sprache

28. Juni 2022, 18:30 Uhr

Ringvorlesung „Politik in Literatur und Sprache“

Zeit: 28.06.22, 18:30 – 19:30 Uhr
Download als iCal:

„Politik in Literatur und Sprache“ lautet der Titel der Ringvorlesung, die im Sommersemester 2022 kooperativ von der Universität Stuttgart und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg abgehalten wird. Die Ringvorlesung bietet ein Forum für Lehrende und Lehramtsstudierende beider Partnerhochschulen, um Politik und Politisches in Sprache und Literatur aus verschieden Blickwinkeln und aus unterschiedlichen Disziplinen zu beleuchten. In den Blick genommen wird das Verhältnis von Literatur, Sprache, Diversität und Politik mit Blick auf sprachliche Phänomene und literarische Formen, sprach- und literaturdidaktische Fragen.

Die Kunst des Andeutens, Ausweichens, Unterstellens - Indirektheit als Mittel politischer Sprache

Apl. Prof. Dr. Heiko Girnth, Marburg

Gefördert wird die Lehrveranstaltung durch das Verbundprojekt „KOALA – Kooperation in allen Lehramtsfächern auf- und ausbauen“ im Rahmen des Förderprogramms „Lehrerbildung in Baden-Württemberg“ aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Es sprechen Dozent*innen der Institute für Literaturwissenschaft und Linguistik der Universität Stuttgart sowie des Instituts für deutsche Sprache und Literatur der PH Ludwigsburg. Die Veranstaltung ist für Studierende aller Fakultäten sowie für ein interessiertes Publikum geöffnet.

Abstracts zur Ringvorlesung 

PH Ludwigsburg
Hörsaal 1.101
Zum Seitenanfang