16.06.

16. Juni 2021, 18:00 Uhr

Die Nachwehen von COVID-19

Semestervortrag des Studium Generale

Zeit
16. Juni 2021, 18:00 Uhr
Referent/in
Prof. Dr. Dr. Ortwin Renn

Die Corona Krise hat das Selbstverständnis der deutschen Gesellschaft erschüttert: nur wenige waren auf eine solche Pandemie vorbereitet und die Überzeugung war vorherrschend, dass unsere moderne Gesellschaft von Infektionskrankheiten nicht bedroht werden könne. Somit hat sich jetzt der Eindruck der Verwundbarkeit unserer Gesellschaft durchgesetzt: die Wahrnehmung der Bedrohung durch global wirksame Risiken ist gestiegen. Das hat auch Auswirkungen auf das Risikoverhalten: Zum einen rücken weitere globale Risiken wie der Klimawandel in den Vordergrund, zum anderen gibt es auch Veränderungen der Verhaltensroutinen, von denen einige auch über die Krise hinaus Bestand haben werden. Womit wir in Zukunft zu rechnen haben, wird Gegenstand der Gastvorlesung sein.

Der Vortrag ist öffentlich, die Teilnahme erfolgt über Webex. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail beim Studium Generale. Sie erhalten dann einen Zugangslink rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn.

Online Veranstaltung
Zum Seitenanfang