Dieses Bild zeigt Dr.-Ing. Julia Kumm, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung

Vorgestellt: Forscherinnen an der Universität Stuttgart

Dr.-Ing. Julia Kumm baut eine Versuchsanlage für intelligente dezentrale Energiesysteme auf dem Campus der Universität Stuttgart auf - das Smart Energy Lab.

Dauer: 2:33 | Quelle: YouTube

Dr. Julia Kumm vom IER gibt Auskunft über das Smart Energy Lab und das Energiesystem der Zukunft

In einem nachhaltigen, erneuerbaren Energiesystem können dezentrale Energiesysteme einen wichtigen Beitrag zur Systemstabilität leisten, wenn sie intelligent und gesamtsystemdienlich gesteuert werden. Auf dem Campus der Universität Stuttgart wird daher eine Versuchsanlage für intelligente dezentrale Energiesysteme geplant - das Smart Energy Lab. Es soll u.a. der Erforschung von innovativen Steuerungsalgorithmen und den Wechselwirkungen zwischen dezentralen Strukturen und Gesamtenergiesystem dienen und zukunftsrelevante Untersuchungen an realen Systemen – speziell auch mit realen Akteuren – ermöglichen.

Zur Person:

Julia Kumm hat Wirtschaftsphysik an der Universität Ulm studiert. Aufgrund ihrer Überzeugung, dass die Gestaltung einer erfolgreichen Energiewende eines der relevantesten und spannendsten Aufgabenfelder des 21. Jahrhunderts bietet, hat sie sich für eine Diplomarbeit im Bereich der Solarzellentechnologie am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) entschieden. Dort schloss sich die Promotion an, in der sie ein patentiertes Verfahren zur industriellen Metallisierung von hocheffizienten Silicium-Solarzellen entwickelte. Aktuell baut sie am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) die Forschungsgruppe ‚Intelligente dezentrale Energiesysteme‘ mit dem Smart Energy Lab auf.

Zur Reihe "Forscherinnen an der Universität Stuttgart"
Diese Reihe entsteht auf Initiative des Gleichstellungsreferat der Universität Stuttgart. 

Kontakt Dr.-Ing. Julia Kumm