Datum: 21. Januar 2016, Nr. 04

„Exzellenz im Dialog“: Jörg Hacker in Stuttgart

Experte aus der wissenschaftlichen Politikberatung zu Gast

Die Bedeutung der Wissenschaftsakademien für den Dialog zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik ist das Thema der diesjährigen Veranstaltung „Exzellenz im Dialog“ an der Universität Stuttgart. Dazu wird Prof. Jörg Hacker, Berater der Bundeskanzlerin und des UN-Generalsekretärs, am 26. Januar referieren.

Für den diesjährigen Vortrag der Reihe konnte der Exzellenzcluster SimTech der Universität Stuttgart mit Hacker erneut einen prominenten Referenten gewinnen.

Unabhängige Politikberatung durch die Wissenschaft

Heutzutage ist der Beratungs- und Informationsbedarf durch unabhängige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler enorm wichtig – und er nimmt immer mehr zu. Als Experte auf diesem Gebiet wird Jörg Hacker am 26. Januar 2016 um 16.00 Uhr in Stuttgart zu diesem aktuellen Thema sprechen. Sein Vortrag beleuchtet „Wissenschaftsakademien als Foren des Dialogs zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik“.

Die traditionelle Semester-Abschluss-Vorlesung des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Exzellenzclusters SimTech stärkt den Austausch mit renommierten Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Hochschulpolitik. Im Rahmen der Veranstaltung konnte die Universität Stuttgart im Lauf der vergangenen, inzwischen sechs Jahre zahlreiche hochkarätige Gäste begrüßen. Der persönliche Austausch zum Thema steht im Fokus. Nach dem Vortrag um 16.00 Uhr und der anschließenden Diskussion sind interessierte Gäste zum Get Together ins SimTech-Gebäude auf dem Campus in Stuttgart-Vaihingen eingeladen.

Erfahren im Dialog

Jörg Hacker ist Präsident der „Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften“. Die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Gelehrtenvereinigung in Deutschland fördert die Wissenschaften, trägt deren aktuelle Erkenntnisse in die Gesellschaft und nutzt sie zur Politikberatung. Hierfür kann die Einrichtung mit Sitz in Halle weltweit auf über 1.500 anerkannte Fachleute zurückgreifen. Als Vorsitzender organisiert Hacker die Vermittlung zu Politik und Gesellschaft.

In diesem Rahmen wurde der Mikrobiologe in den Wissenschaftlichen Beirat des UN-Generalsekretärs Ban Ki Moon berufen. Hacker war Mitglied im Innovationsdialog und berät im Rahmen der Ethik­kommission „Sichere Energieversorgung“ die Bundeskanzlerin. Bis 2009 war er Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Plakat zur Veranstaltung als PDF

Der Termin im Überblick:

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Jörg Hacker: „Wissenschaftsakademien als Foren des Dialogs zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik“

Termin: 26. Januar 2016, 16.00 Uhr
Ort: Universitätsstraße 38, Hörsaal 38.02, Campus Stuttgart-Vaihingen

 

Kontakt

Dr. Hans-Herwig Geyer, Universität Stuttgart, Leiter Hochschulkommunikation und Pressesprecher, Tel.: 0711/685-82555, E-Mail

Lisa Pietrzyk, Universität Stuttgart, SRC SimTech, Tel. 0711/685-60097,  E-Mail