Presseinfo 90: Erstsemesterabend

Datum: 11. Oktober 2017, Nr. 90

Universität Stuttgart begrüßt Erstsemester

Avete Academici 2017

Zum Vorlesungsbeginn am Montag, dem 16. Oktober 2017, lädt die Universität Stuttgart alle Studienanfängerinnen und -anfänger mit ihren Familien zum Erstsemesterabend „Avete Academici“ (Seid willkommen, Akademikerinnen und Akademiker) ein. Prof. Wolfram Ressel wird die rund 1.200 Gäste willkommen heißen. Nach einem Grußwort von Ines Aufrecht als Vertreterin der Landeshauptstadt Stuttgart gibt der Studierenden-Vertreter Fritz Otlinghaus seinen neuen Kommilitonen einen ersten Einblick in das Uni-Leben. Für gute Unterhaltung sorgen die Gruppe „HeilixSpässle – Impro Comedy“ des Studium Generale sowie die Big Band der Universität Stuttgart.

Im Mittelpunkt des Erstsemesterabends steht das gegenseitige Kennenlernen der Neuankömmlinge. Darüber hinaus können die Studienanfängerinnen und -anfänger beim Markt der Möglichkeiten im Foyer der Liederhalle erste Kontakte zu Professoren, Uni-Beschäftigten und Studierenden aus höheren Semestern knüpfen. Hier stellen sich über 40 universitäre Einrichtungen und studentische Initiativen vor – von der Studierendenzeitung, Uni-Film und Rennteam Uni Stuttgart über den Hochschulsport und die Schreibwerkstatt bis zum Hochschulradio HORADS 88,6 und dem Alumni-Netzwerk. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Studierendenvertretung „Stuvus“ ab 20.00 Uhr zur Erstsemesterparty „UNO“ (Campus Vaihingen, Pfaffenwaldring 47).

 

Preise und Auszeichnungen

Auch in diesem Jahre werden im Rahmen der Avete besonders erfolgreiche Studierende und Doktoranden ausgezeichnet.

Den mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender erhält Maha Badri aus Tunesien aufgrund ihrer herausragenden Leistungen im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik und ihres vielfältigen sozialen Engagements an der Universität Stuttgart.

Der mit 500 Euro dotierte Preis der Anton- und Klara-Röser-Stiftung geht an Jan Assenheimer, Philipp Daferner und Florian Euchner. Die drei haben im Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik nach den ersten beiden Semestern den besten Studienverlauf vorzuweisen

Mit dem Preis der Eugen und Irmgard Hahn Stiftung für Technisches Design wird Carolin Gruber für ihre herausragende Masterarbeit mit dem Titel „Nutzergerechte Gestaltung eines stationären Pulverstrahl-Geräts für die professionelle Zahnreinigung bildgebender Spiegelmodule im Fahrzeug-Ergonomieprüfstand“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1000 € dotiert.

Eine Anerkennung für Technisches Design erhält Anja Schäpertöns für ihre hervorragende Masterarbeit mit dem Titel „Konzeption eines alternativen Mobilitätsansatzes mit unterschiedlichen Fahrgastmodulen und Antriebsmodulen“. Die Anerkennung ist mit insgesamt 300 € dotiert.

Der Verein Alumni des Studiengangs Technische Kybernetik an der Universität Stuttgart e.V. (Kyb-Alumni) zeichnet für seine exzellente Masterarbeit Johannes Köhler aus.

Der Förderpreis der Friedrich-und-Elisabeth-Boysen-Stiftung ist mit 5.000 Euro dotiert. Frau Dr. Julia Sachs, ehemals Institut für Systemdynamik, erhält den Preis für ihre Dissertation  „Model-based Optimization of Hybrid Energy Systems“.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen!

Termin: 16. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Ort: Stuttgart, Kultur- und Kongresszentrums Liederhalle, Berliner Platz 1 - 3

Anmeldungen

Erstsemesterabend "Avete Academici"

Diese Mitteilung als PDF-Version