Presseinfo 34:  Copyright:

Datum: 20. Mai 2016, Nr. 34

Stuttgarter Rennteam gewinnt studentische Weltmeisterschaft

Complete, Finish, Win!

Stuttgart ist Weltmeister und nur wenige haben es gemerkt. Das Renn­team der Universität Stuttgart war  in der Saison 2015 in Europa stark durchgestartet und hat sein letztes Saison-Rennen vom 11. bis 14. Mai 2016 auf dem Michigan Speedway in Brooklyn in den USA für sich entschieden. Dieses Motorrennen der Formula SAE gilt als inoffizielle Weltmeisterschaft der studentischen Rennserien.

Erfreut übermittelte Rektor Prof. Wolfram Ressel die Glückwünsche der Universität an das Team: „ Congratulation! Besser geht es nicht. Der Erfolg unseres Rennteams ist eine super Nachricht für die Universität Stuttgart.“

 

Das Motto „Complete, Finish, Win!“ verweist auf das Vorgehen der Gruppe, die sich in jedem Jahr neu zusammensetzt. Sein Welt­meisterfahrzeug F0711-10 hat das Stuttgarter Studierenden-Team selbst konzipiert, ge­baut und getestet. Mit Erfolg ließ es auch die starken Gegner TU Graz, Johanneum Graz und Global Formula Racing (GFR) aus Oregon hinter sich.

 (c)
Das Siegerfahrzeug F0711-10 beim Rollout. Foto: Rennteam Universität Stuttgart

Bereits in Europa eine starke Saison

In der Formula Student, den europäischen studentischen Meister­schaften, hatte das Fahrzeug bereits gepunktet. An insgesamt vier Rennen waren die Stuttgarter 2015 beteiligt. In Silverstone bei Formula Student im Vereinigten Königreich belegte das Team den dritten Platz und den ersten Platz als bester Verbrenner, beim deutschen Rennen in Hockenheim den zweiten Platz, in Österreich in Spielberg den 7. Platz. Besonders stark war das Rennteam bei der spanischen Formula Student: Mit 980,15 Punkten übertraf das Rennteam den selbst aufgestellten Punkteweltrekord (961 Punkten mit F0711-3 in Australien) bei Fahrzeugen mit Verbrennermotoren und holte sich den Gesamtsieg.

 

In den Startlöchern für die nächsten Erfolge

Prof. Jochen Wiedemann, Vorstandsmitglied des Forschungsinstituts für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS), hofft, den Schwung mit in die neue Saison zu nehmen: „Lassen Sie sich auch 2016 wieder von unseren Studenten beeindrucken, die mit ihrer Arbeit zeigen, wohin Fachwissen, Teamgeist, Motivation und Begeisterung junge Menschen tragen können.“

Der neue F0711-11, das Fahrzeug der Saison 2016, hat sein Rollout bereits hinter sich. In verschiedenen Prüfungen wird es nun auf die neue Saison vorbereitet. Am Tag der Wissenschaft, 18. Juni 2016, gibt es die Gelegenheit, zwischen 11.30 und 17.00 Uhr das neue Rennteamauto neben dem Fahrzeug des GreenTeams im Fahrzeugwindkanal am Pfaffenwaldring 12b in Stuttgart-Vaihingen live bei Tests zu erleben.

 

Weitere Informationen:

Homepage des Rennteams: www.rennteam-stuttgart.de

Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann, Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen, Universität Stuttgart, T 0711 685-65601, E-Mail

 

  

Kontakt

Ulrich Fries, Universität Stuttgart, Hochschulkommunikation, T 0711 685-82173, E-Mail

 (c)
Das Weltmeister-Rennteam der Universität Stuttgart aus der Saison 2015. Foto: Rennteam Universität Stuttgart