Datum: 6. Dezember 2011, Nr. 129

Stadtentwicklung in Europa und Nordafrika

Internationales Symposium zur Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau

Zum Dialog über nachhaltige Stadtentwicklung in Europa, Nordafrika und den Mittleren Osten lädt die Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart. Bei dem Symposium vom 7. bis zum 8. Dezember steht die Diskussion über aktuelle Themen zur nachhaltigen städtischen Entwicklung im Mittelpunkt. Das Symposium findet im Rahmen der feierlichen Eröffnung des neuen Masterstudiengangs Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau (Integrated Urbanism and Sustainable Design, MSc IUSD) statt, den die Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Uni in Partnerschaft mit der Faculty of Engineering an der Ain Shams Universität in Kairo organisiert.

Feierliche Eröffnung des Internationalen Studiengangs:
6. Dezember, 16.30 Uhr, Universität Stuttgart, Keplerstr. 7, Senatssaal
Symposium zur Stadtentwicklung in Europa und Nordafrika:
7. bis 8. Dezember im Keplersaal des Planetariums im Schloßgarten, Stuttgart
Medienvertreter sind herzlich willkommen!
 

Prof. em. Jörg Schlaich von der Universität Stuttgart spricht bei dem internationalen Symposium über Möglichkeiten der Solar-Technologien. Im Vortrag von Martin Rauch geht es um moderne Bautechnologien, die an die jeweiligen Ländergegebenheiten angepasst sind. Der Stadtplaner David Sims, Autor des Buches „Understandig Cairo“, wird von der Stadtentwicklung der ägyptischen Hauptstadt berichten. Weitere Referenten aus Europa und den MENA-Ländern (Middle East and North Africa) stehen im Programm.
Der zum Wintersemester gestartete Internationale Studiengang MSc IUSD wird vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und des ägyptischen Hochschulministeriums finanziert. Mitte Dezember öffnet das Bewerbungsportal für die Teilnahme am Studium ab dem Wintersemester 2012/13. Wie auch im letzten Jahr stehen für erfolgreiche Bewerber DAAD Stipendien zur Verfügung.

Informationen
zum Programm des Symposiums unter www.iusd.uni-stuttgart.de/upload/IUSD_Dialogues_e-flyer_update.pdf,
näheres zum Studiengang ist abrufbar unter www.iusd.uni-stuttgart.de.

Kontakt:
Prof. Philipp Misselwitz, Tel. 0711/685-83370, e-mail: info@iusd.uni-stuttgart.de.