Datum: 1. August 2012, Nr. 54

Spitzenwert bei Bewerbungen um ein Studium zum WS 2012/13

Anhaltend großes Interesse an einem Studium an der Universität Stuttgart

19.124 schriftliche Bewerbungen um ein Studium zum Wintersemester 2012/13 sind bei der Universität Stuttgart eingegangen. Dies sind im Vergleich zum Vorjahr (17.319 Bewerbungen) 10,4 Prozent mehr; besonders deutlich fällt die Steigerung im Vergleich zum WS 2010/11 (12.197 Bewerbungen) mit 56,8 Prozent aus. Die Quote der weiblichen Bewerber liegt in diesem Jahr bei 42 Prozent. Eine deutliche Steigerung von mehr als 50 Prozent gab es auch bei den 3.452 Bewerbungen zu einem Masterstudium (Vorjahr: 2195). Die Fächer Technisch orientierte Betriebswirtschaftlehre, Maschinenbau, Sozialwissenschaften, Architektur und Stadtplanung sowie Luft- und Raumfahrttechnik erzielten erneut die meisten Bewerbungen.

In ihrem internen Verwaltungsmanagement hatte sich die Universität Stuttgart intensiv auf die Bewerbungszeit vorbereitet, die für die zulassungsbeschränkten Fächer am 15. Juli endete. Der doppelte Abiturjahrgang zeigte sich auch daran, dass die meisten Bewerbungen wegen späterer Zeugnisausgaben durch die Gymnasien erst kurz vor Bewerbungsschluss eingingen. Die administrative Herausforderung der hohen Bewerberzahl aufgrund des doppelten Abiturjahrgangs konnte jedoch effizient bewältigt werden. Dementsprechend können die Zulassungen bereits jetzt nahezu vollständig ausgesprochen werden. Die zugelassenen Bewerber haben dann bis Mitte August Zeit, die erhaltenen Studienplätze anzunehmen. Entscheidet sich der Bewerber dazu, den Platz nicht anzunehmen, freut sich ein „Nachrücker“, der bis Ende August Bescheid über die Zulassung erhält.
Es gibt 161 Fachabschlusskombinationen an der Universität Stuttgart. 80 Prozent der Bewerber unterliegen einem Auswahlverfahren.
Rektor Prof. Wolfram Ressel dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die professionelle Arbeit und ihr Engagement bei der Bearbeitung der Bewerbungen. Er unterstrich mit Blick auf den diesjährigen Spitzenwert bei den Bewerbungen die Attraktivität eines Studiums an der Stuttgarter Universität: „Der zukunftsorientierte Fächerkanon an unserer Universität erfreut sich anhaltend hoher Beliebtheit bei den Studierenden.“
 

Weitere Information: Dr. Hans-Herwig Geyer, Hochschulkommunikation der Universität Stuttgart,
Tel.: 0711/685-82555, e-mail: hans-herwig.geyer(at)hkom.uni-stuttgart.de