Presseinfo 9: Im offenen Lernraum können Fragen gestellt werden.  Copyright: Uni Stuttgart

Datum: 25. Januar 2017, Nr. 9

Offener Lernraum des MINT-Kollegs

Fragen rund um Mathe, Physik & Co. erwünscht
[Bild: Uni Stuttgart]

Im offenen Lernraum mint-oLe haben Studierende die Möglichkeit, in Lerngruppen gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen oder auch alleine zu lernen. Das Besondere: Dozentinnen und Dozenten des MINT-Kollegs sind vor Ort, geben Tipps und unterstützen die Studierenden dabei, selbstständig Antworten auf ihre Fragen rund um Mathematik, Informatik, Physik, Chemie und Technische Mechanik zu finden. Der mint-oLe ist ein Angebot des MINT-Kollegs Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Studierendenwerk Stuttgart. Ein Teil der Mensa auf dem Campus in Vaihingen wird nachmittags zum Lernraum mit rund 200 Arbeitsplätzen.

„Mit dem Lernraum erweitert das MINT-Kolleg sein breitgefächertes Angebot von studienvorbereitenden und -begleitenden Kursen um einen offenen und niederschwelligen Baustein“, erklärt Dr. Claudia Goll, die Leiterin des MINT-Kollegs Baden-Württemberg, einer gemeinsamen Einrichtung der Universität Stuttgart und des Karlsruher Instituts für Technologie. Die Studierenden brauchen sich für den offenen Lernraum nicht anzumelden, sie können das Angebot jederzeit nach Bedarf besuchen. Der Lernraum ist während der Vorlesungszeit montags bis donnerstags nachmittags jeweils drei Stunden geöffnet.

Motivation zum selbstständigen Arbeiten

Dozentinnen und Dozenten geben Tipps zum selbstständigen Lernen und beantworten Fragen zu konkreten Problemstellungen. Sie motivieren die Studierenden zum Weiterarbeiten und Nachdenken. Auch unverstandene einzelne Punkte aus der Vorlesung können geklärt werden. Es ist wichtig, dass die Studierenden eine sichere und routinierte Rechentechnik entwickeln, korrekt mit den Fachbegriffen umgehen und Grundlagen sicher abrufen können. „Der offene Lernraum bringt mir viel. Wenn ich beim Lernen zu Hause nicht weiterkomme, schreibe ich mir die Fragen auf und komme damit in den Lernraum“, erklärt eine 24-jährige Besucherin des Lernraums, die Elektrotechnik und Informationstechnik studiert. So macht es auch ein 22-jähriger Maschinenbau-Student. Er nutzt den Lernraum meist einmal die Woche: „Die Möglichkeit, Fragen stellen zu können, ist für mich sehr wichtig. Die Dozenten erklären gut und verständlich.“

Kooperation mit dem Studierendenwerk

Da für den Lernraum viel Platz benötigt wird und die Mensa nachmittags ungenutzt ist, entstand die Kooperation zwischen Studierendenwerk und MINT-Kolleg. Der offene Lernraum startete als Pilotprojekt im Sommersemester 2016 und ist nun im Wintersemester ein reguläres Angebot des MINT-Kollegs Baden-Württemberg.

Kontakt und Einladung

Interessierte Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen, den offenen Lernraum zu besuchen. Bitte wenden Sie sich zur Vereinbarung eines Termins oder für weitere Informationen an Birgit Vennemann, MINT-Kolleg Baden-Württemberg, Tel. 0711/685-84309, E-Mail: birgit.vennemann(at)mint-kolleg.de, www.mint-kolleg.de/stuttgart. 

 Das MINT-Kolleg Baden-Württemberg ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Stuttgart und des Karlsruher Instituts für Technologie. Es wird vom Land Baden-Württemberg und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Im offenen Lernraum können Fragen gestellt werden.  (c) Uni Stuttgart
Im offenen Lernraum können Fragen gestellt werden.
Diese Mitteilung als PDF-Version
Dieses Bild zeigt Vennemann
 

Birgit Vennemann

Pressereferentin