Datum: 5. August 2011, Nr. 83

Neuer Trendsport Luftwellensurfen

Presseführung beim Summer of Science an der Universität Stuttgart

Luftwellensurfen ist in Stuttgart noch weitgehend unbekannt. Sollten Ihnen daher Kinder oder Erwachsene in der Stadt begegnen, die völlig fasziniert mit einem Karton in den Händen ein Papierflugobjekt scheinbar endlos durch die Luft steuern, dann waren es die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops „Luftwellensurfer“ beim Summer of Science an der Universität Stuttgart. Dieses Festival veranstalten die Physiker und Mathematiker der Uni noch bis zum 20. August. Eine dreiteilige Ausstellung bietet hier für jede Altersgruppe Interessantes zum Mitmachen und Ausprobieren. Am Dienstag den 9. August laden die Veranstalter zu einer Presseführung. Hier haben Sie Gelegenheit, Einblicke in die Workshops „Luftwellensurfer" und „Alles in Balance" zu erhalten. Unter fachkundiger Anleitung können Sie auch selber experimentieren.

Herzliche Einladung zur Presseführung beim Summer of Science!

Termin: Dienstag, den 9. August, ab 11.00 Uhr
Ort: Eingangsbereich der Ausstellung in der Mensa,Uni Campus Vaihingen, Pfaffenwaldring 45, (Lageplan )

Für Fragen stehen Ihnen der wissenschaftliche Koordinator des Summer of Science, Prof. Tilman Pfau, und die Projektleiterin der Veranstaltung, Karin Otter, während der Führung zur Verfügung.

Der Rundgang durch die Ausstellung beginnt im Dunkeln. Alle paar Sekunden wird der Raum von einem Lichtblitz durchzogen, der die Schatten der Besucher auf eine fluoreszierenden Wand bannt. Im Anschluss gibt es Gelegenheit mit Einsteins Relativitätstheorie mit Lichtgeschwindigkeit durch Tübingen zu radeln oder ein Flugzeug bei Lichtgeschwindigkeit zu steuern. Weiter geht es durch die Ausstellung mit Experimenten aus der Mechanik, Magnetismus, Optik und Schwingungen. Am Ende des Rundgangs geht es noch einmal um Schatten, diesmal in allen Farben und in 3D.

Beim Workshop „Luftwellensurfer" wird schnell klar, dass man dafür kein Meer oder Wellen braucht. Ein Champion im Luftwellensurfen benötigt nur ein Telefonbuch, Schere, etwas Geschick und Geduld, um das Flugobjekt auf einer selbst erzeugten Luftwelle reiten zu lassen. Der Workshop „ Alles in Balance“ bringt die Teilnehmer erst mal ganz schön aus dem Gleichgewicht. Warum fällt der schiefe Turm von Pisa nicht um und was ist das Geheimnis von Hochseilakrobaten? Mit spannenden Experimenten und Basteleien wird das Geheimnis vom Schwerpunkt des Körpers ergründet und gleich auf dem Drahtseil ausprobiert.

Wer noch Lust auf mehr Experimente hat, kann sich die Supraleitershow ansehen, die den Besuchern mehrmals am Tag präsentiert wird.

Weitere Informationen unter www.summer-of-science.uni-stuttgart.de.

Kontakt:
Karin Otter, Projektleiterin der Veranstaltung
5. Physikalisches Institut
Tel. 0711/685-64846
e-mail: sdk@physik.uni-stuttgart.de