Datum: 9. September 2011, Nr. 94

Mit dem Bachelor in der Tasche zum Physiklehrer

Neuer Masterstudiengang an der Uni Stuttgart

Um hochqualifizierte Lehrkräfte für Gymnasien zu gewinnen, beschreiten die Universität Stuttgart und die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg gemeinsam neue Wege: Noch zum Wintersemester 2011/2012 soll der neue Masterstudiengang Gymnasiales Lehramt Physik starten. Damit steht jedem Bachelorabsolvent der Physik die Lehramtslaufbahn offen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 12. Oktober 2011. Der Modellstudiengang wird im Rahmen des Projekts „Ausbildungsqualität durch Kooperation in der Lehramtsausbildung (AQUA-KOLA)“ vom baden-württembergischen Wissenschaftsministerium über drei Jahre mit insgesamt 300.000 Euro gefördert.

Mit dem neuen Masterstudiengang steht den zukünftigen Absolventen ein breites Berufsspektrum offen: Das fachspezifische Studium an der Uni Stuttgart öffnet ihnen den Weg in Wirtschaft und Industrie und die fachdidaktische Ausbildung and der PH Ludwigsburg ermöglicht ihnen, an Gymnasien zu unterrichten. In dem viersemestrigen Masterstudiengang werden den Studierenden neben dem nötigen Fachwissen zusätzlich noch didaktische Fertigkeiten und Kenntnisse in Erziehungswissenschaften und pädagogischer Psychologie vermittelt. Durch die fachliche Nähe von Physik und Mathematik können die Studierenden in den vier Semestern darüber hinaus die nach der Gymnasialen Prüfungsordnung verbindlichen Studieninhalte für Mathematik als Zweitfach erlernen.
Im dritten Semester stehen 13 Wochen lang das Hospitieren und Unterrichten an einer Schule in der Region auf dem Stundenplan. Begleitend werden die Studierenden die Studienseminare Stuttgart und Esslingen besuchen, in denen fachdidaktische Fragen aus dem Schulalltag bereits vor dem Referendariat aus der Perspektive erfahrener Schulpraktiker als auch aus der Perspektive der Fachdidaktik beantwortet werden. Der Masterabschluss Gymnasiales Lehramt ist gleichwertig zum ersten Staatsexamen, so dass die Absolventen anschließend ihr Referendariat aufnehmen können.

Begünstigt wird die Kooperation mit der PH Ludwigsburg und den Studienseminaren durch die räumliche Nähe mit guter Nahverkehrsanbindung. Innerhalb von 30 Minuten fahren die Studierenden mit der S-Bahn vom Campus Vaihingen der Universität Stuttgart über die Stadtmitte Stuttgart, wo das Studienseminar und die Erziehungswissenschaften der Uni beheimatet sind, bis direkt vor die Tore der PH Ludwigsburg (Haltestelle Eglosheim/ Favoritepark). Der Unterricht für die neuen Masterstudierenden findet jedoch vorwiegend an der Universität Stuttgart statt, lediglich die fachdidaktischen Einheiten werden zum Teil an der PH Ludwigsburg vermittelt.

Weitere Informationen bei Prof. Wolfgang Kimmerle, Studiendekan Lehramt Mathematik, Tel. 0711/685-65323, e-mail: wolfgang.kimmerle@mathematik.uni-stuttgart.de, und Prof. Gert Denninger, Studiendekan Lehramt Physik, Tel. 0711/685-65269, e-mail: g.denninger@physik.uni-stuttgart.de, sowie unter www.uni-stuttgart.de/physik/studium/studiengaenge/