Datum: 13. Juli 2011, Nr. 71

Mit Behinderungen auto-mobil leben

Informationstag an der Universität Stuttgart

Unter dem Motto „Mit Behinderungen auto-mobil leben“ veranstaltet die Universität Stuttgart im Rahmen des Automobilsommers 2011 am Freitag, den 22. Juli, einen Informationstag speziell für Menschen mit Mobilitätseinschränkung, zu dem sie alle Interessierten herzlich einlädt.

Zeit: 22. Juli 2011, 10-17 Uhr
Ort: Campus Stadtmitte, Hörsaalprovisorium, Hörsaal M 2.00, Breitscheidstraße 2A
Medienvertreter sind willkommen.

Experten werden die Entwicklung von frühen bis zu heutigen modernen Hilfsmitteln für mehr Mobilität aufzeigen und die Herausforderungen auf dem Weg zur barrierefreien Universität und Stadt diskutieren. Gleichzeitig soll erhöhte Mobilität aber nicht zu mehr Stürzen oder Unfällen führen. Eine Sportwissenschaftlerin gibt Tipps, wie dies vermieden werden kann. Als Gastredner konnte Prof. Arthur Karshmer von der University of San Francisco gewonnen werden, der zu den weltweit bedeutendsten Vertretern aus dem Bereich Hilfsmitteltechnologien zählt. Wie Menschen mit einer Sehschädigung den Alltag, das Studium oder das Arbeitsleben bewältigen können, davon berichten Betroffene aus ihrer Erfahrung.

In einer begleitenden Hilfsmittelausstellung haben vor allem Besucher mit Sehschädigung die Möglichkeit, Produkte verschiedener Hersteller zu testen oder können Prototypen und Funktionsmodelle zur Navigationsunterstützung in Gebäuden und zur taktilen Ausgabe von Grafiken ausprobieren.
Weitere Informationen
Dr. Andreas Hub, Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme, Tel. 0711/685-88259, e-mail: Andreas.Hub@vis.uni-stuttgart.de,
www.uni-stuttgart.de/automobilsommer/projekte/asbus/