Datum: 17. Juni 2014, Nr. 37

Ministerin Theresia Bauer informierte sich über Brandschäden und sagt Hilfe zu

Solidarität mit Universität Stuttgart

Einen Tag nach dem verheerenden Brand auf dem Uni-Campus in Vaihingen am 15.06.2014 informierte sich Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, persönlich vor Ort über die Dimension der Schäden am Gebäude Pfaffenwaldring 9. Wie Universitätsrektor Prof. Wolfram Ressel zeigte sich auch die Wissenschaftsministerin betroffen vom Bild der Verwüstung in den Instituten, äußerte zugleich aber auch Erleichterung darüber, dass kein Personenschaden zu beklagen sei. Bauer sicherte der Universität Stuttgart eine unbürokratische Hilfe zu.

Nach der Führung durch die betroffenen Institute sagte Theresia Bauer vor Journalisten am Campus: „Das Land Baden-Württemberg wird die Universität Stuttgart angesichts dieses großen Schadens nicht alleine lassen.“ Es ginge jetzt zunächst darum, rasch die Funktionsfähigkeit der Institute sicher zu stellen. Das Land werde der Universität nach dem Brandunglück unbürokratisch helfen, so Bauer weiter. Rektor Wolfram Ressel dankte der Ministerin für den spontanen Informationsbesuch, den die Universität als Geste der Solidarität sehe, sowie für die zugesagte Hilfe: „Bei den enormen Zusatzkosten, die nunmehr wegen des Brandschadens auf die Universität zukommen, ist die finanzielle Unterstützung durch das Land jetzt extrem wichtig“, sagte Ressel.

Indessen läuft das Krisenmanagement der Universität auf Hochtouren und zeigt erste Erfolge: So konnte für das völlig ausgebrannte Institut für Systemdynamik (ISYS) bereits ein Behelfsraum neu eingerichtet und bezogen werden. Der Lehrbetrieb wird in Teilen des Gebäudes im Pfaffenwaldring 9 bereits am Montag, 23.06.2014 wieder aufgenommen werden. Bereits diese Woche konnten die meisten Veranstaltungen in Ersatzseminarräumen stattfinden. In den Stockwerken 3 und 4 werden die Sanierungsmaßnahmen jedoch noch Wochen in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen:

Dr. Hans-Herwig Geyer, Universität Stuttgart, Leiter Hochschulkommunikation und Pressesprecher, Tel. 0711/685-82555, E-Mail: hans-herwig.geyer (at) hkom.uni-stuttgart.de