Datum: 11. September 2012, Nr. 63

Launch der Open Research Platform

Veranstaltung „Neue Wege zur Innovation“ zum Thema Open Innovation

Unternehmen sehen sich als Folge verkürzter Produktzyklen einem wachsenden Innovationsdruck ausgesetzt. Um diesem zu begegnen, setzen sie zunehmend auf die aktive strategische Nutzung ihrer Außenwelt wie z.B. ihrer Kunden, Lieferanten und Forschungspartnern zur Vergrößerung des eigenen Innovationspotenzials. Die Erfahrungen zeigen, dass Unternehmen durch die Öffnung ihrer Innovationsprozesse – Stichwort Open Innovation – auf effizientere Weise mehr Innovationen auf den Markt bringen. Die gemeinsame Veranstaltung „Neue Wege der Innovation - wie Unternehmen von offenen Inovationsprozessen profitieren“ der Universität Stuttgart und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) am 19. September bietet Gelegenheit, sich über aktuelle Trends zum Thema Open Innovation und über erfolgreiche Beispiele aus der unternehmerischen Praxis zu informieren.

Im Rahmen der Veranstaltung bieten mehrere Workshops die Möglichkeit, sich vertiefte Kenntnisse zum Thema Open Innovation anzueignen. Dabei greifen die Veranstalter auf aktuelle Ergebnisse zurück, die im Rahmen des EU-Projekts EURIS in der Region Stuttgart mit Partnern aus der Wirtschaft und anderen europäischen Regionen entwickelt wurden. Exemplarisch dafür steht die webbasierte Open Research Platform. Sie erhöht die Transparenz der Forschungsaktivitäten der Universität Stuttgart nach außen und ermöglicht gleichzeitig den Unternehmen eine gezielte Suche nach technischen Lösungen für ihre Fragestellungen.

„Zusammen mit mehreren Firmen- und Institutsvertretern haben wir in einer knapp einjährigen Pilotphase aus dem Bedarf der Akteure die Anforderungen an die Open Research Platform ermittelt: wo sitzt die Kompetenz, wer hilft? Schnell und zielführend müssen mit wenigen Klicks die entsprechenden Ansprechpartner gefunden werden, um über die Plattform gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte anzustoßen“, erklärt Bastian Strinz, Abteilung Forschung der Universität Stuttgart. „Für die Wirtschaftsregion Stuttgart gilt es nunmehr, mit diesen Entwicklungen aktiv umzugehen und die dadurch entstehenden Potenziale für die regionale Wirtschaft, insbesondere für die kleinen und mittleren Unternehmen zu nutzen.“

Die Veranstaltung „Neue Wege zur Information“ findet am 19. September 2012 von 9:00 bis 17:00 Uhr an der Universität Stuttgart, Campus Vaihingen, Hörsaal V 7.02 (EG), Pfaffenwaldring 7, 70569 Stuttgart statt. Online-Anmeldung unter: wrs.region-stuttgart.de/innovation/anmeldung

Weitere Informationen finden Sie im Flyer (Pdf).

Ihr Ansprechpartner:
Bastian Strinz, Universität Stuttgart, Dezernat I, Abteilung Forschung
Tel.: 0711- 685 81009. E-Mail: bastian.strinz (at) verwaltung.uni-stuttgart.de