Datum: 12. Juni 2014, Nr. 35

Internationales Treffen vom 13. bis 15. Juni

DAAD-Stipendiaten aus aller Welt an der Universität Stuttgart

Unter dem Thema „Nachhaltige Innovationen – Technik, die ökonomisch und ökologisch überzeugt“ lädt der Deutsche Akademische Austauschdienst vom 13.-15. Juni über 600 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus allen Fachrichtungen an die Universität Stuttgart ein. Sie kommen aus 98 Ländern rund um den Globus und studieren für mindestens ein Jahr an einer von rund 100 Hochschulen oder Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Der DAAD lädt fünfmal im Jahr in unterschiedlichen Städten zu Stipendiatentreffen ein, um Neuankömmlinge zu begrüßen und miteinander in Kontakt zu bringen. Zu dem Treffen in Stuttgart kommen insgesamt 626 Stipendiaten. „Sie sind Teil der weltweiten DAAD-Familie. Ich freue mich, dass sie in Stuttgart die Gelegenheit nutzen, miteinander zu sprechen und Kontakte zu knüpfen“, so DAAD-Präsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel. Die Treffen sollen den Stipendiaten den Eintritt in das deutsche Hochschul- und Forschungssystem erleichtern und die fachliche Vernetzung untereinander fördern.

Die DAAD-Präsidentin und der Rektor der Universität Stuttgart, Prof. Dr. Wolfram Ressel werden die Veranstaltung eröffnen. Die Vorträge stehen unter dem Motto „Nachhaltige Innovationen“ und beschäftigen sich mit Themen wie „Bioenergie und Biomasse im Zeitalter der Energiewende“ bis hin zu erneuerbaren Energien in Lateinamerika. Neben den Referenten kommen die Stipendiaten zu Wort und präsentieren ihre wissenschaftliche Arbeit.

Das nächste Stipendiatentreffen unter dem Thema „Klimapolitik, Ernährungssicherheit und Ressourcenschutz in einer globalisierten Welt“ findet in Braunschweig statt.

Kontakt:

Theresa Holz, DAAD, Referat Veranstaltungen, Besucherprogramme, Tel.: 0228 / 882-245, E-Mail: holz@daad.de; Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anke Sobieraj, Tel: 0228 / 882-454, Fax: 0228 / 882-659, Mail: presse@daad.de, www.daad.de, Kennedyallee 50, D – 53175 Bonn