Datum: 13. März 2012, Nr. 13

Glückliche Reise - Begegnungen mit chinesischer und europäischer Chormusik

Konzert eröffnet Asienreise von Uni-Delegation

Die Universität Stuttgart lädt am Sonntag, den 18. März 2012 ein zum Konzert „Glückliche Reise – Begegnungen mit chinesischer und europäischer Chormusik“ des Akademischen Chores der Uni Stuttgart mit dem chinesischen Chor SinoPhonia Stuttgart. Das festliche Partnerschaftskonzert findet im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart statt. Anlass ist die Asienreise einer Delegation der Universität Stuttgart mit der Prorektorin für Forschung und Technologie, Prof. Sabine Laschat, und Vertretern des Dezernats Internationales gemeinsam mit dem Akademischen Chor durch China und Taiwan vom 19. März bis 2. April 2012. Dabei soll die Musik als Bindeglied und Brücke das gegenseitige Verständnis der Kulturen fördern.

Festliches Partnerschaftskonzert
Termin: 18. März 2012, 17.00 Uhr
Ort: Weißer Saal, Neues Schloss Stuttgart

 

Der Akademische Chor und die Delegation besuchen unter anderem die fünf Universitäten Tsinghua University in Peking, Jiao Tong University und Tongji University in Shanghai, Southeast University in Nanjing und National Taiwan University in Taipeh, zu denen die Universität Stuttgart teilweise schon langjährige Partnerschaften pflegt. Mit den beiden erstgenannten Universitäten werden Kooperationsvereinbarungen geschlossen. Darüber hinaus führt die Delegation mit den chinesischen Universitäten Gespräche über weitere Abkommen, wie zum Beispiel Verträge zu Doppelabschlüssen von Masterstudiengängen, die den Studierenden den Wechsel an eine ausländische Uni erleichtern sollen.

Bei dem Auftaktkonzert am 18. März, einen Tag vor der Reise, nimmt der Akademische Chor der Universität Stuttgart unter Leitung von Uni-Musikdirektorin Veronika Stoertzenbach mit seiner Inszenierung „Glückliche Reise“ die Besucher mit nach Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Ungarn und Deutschland. Opernchören aus „Carmen", „Zar und Zimmermann" und der „ Fledermaus" werden präsentiert. Ausschnitte aus geistlichen Werken von Vivaldi, Mozart und Haydn und Werke a cappella und mit Klavier runden den farbigen Querschnitt durch die europäische Musikkultur ab.

Der chinesische Chor SinoPhonia Stuttgart unter Leitung von Frau Wu Xiaolu eröffnet das Konzert. Im Mittelpunkt seiner Lieder steht das Thema „Liebe". Sie stammen aus vielen chinesischen Volksgruppen und zeigen auch den Einfluss westlicher Kultur.

Eintritt abhängig von der Platzwahl 8 Euro (erm. 5 Euro) und 12 Euro (erm. 8 Euro). Es sind nur noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich.

Informationen zum chinesischen Chor SinoPhonia unter www.chinesische-sprachschule-stuttgart.de/der-chor-sinophonia.html und zum Akademischen Chor unter www.uni-stuttgart.de/akachor.