Presseinfo 57:  Copyright:

Datum: 26. Juli 2016, Nr. 57

Erneut steigende Bewerbungszahlen auf Höchstniveau zum Wintersemester 2016/17

Anhaltend begehrt: Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart ist für Studieninteressierte anhaltend sehr begehrt. Wieder wurde der Bewerbungszahlenrekord des vergangenen Jahres eingestellt: Mit 35.644 (Vorjahr 31.300) ist die Anzahl der Gesamtbewerbungen, die die Universität Stuttgart zum  Stichtag 15. Juli 2016 erreicht haben, auf ein neues Höchstniveau gestiegen. Entsprechend ist auch die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber von 22.383 im Vorjahr auf 24.875 gestiegen, darunter ein Drittel, nämlich 8331, aus dem außereuropäischen Ausland. Diese Rekordwerte setzen die Trendkurve der zurückliegenden Jahre fort. Die Spitzenreiter bei den Studiengängen sind im Vergleich zum Vorjahr gleichgebelieben: Nummer eins ist der Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (1784 Bewerbungen), gefolgt von den Bachelorstudiengängen Maschinenbau (1640), Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre (1327) sowie Luft-und Raumfahrt (1103).

Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart,  kommentierte den Spitzenwert bei den Bewerbungszahlen: „Wir freuen uns darüber, dass wieder so viele junge Menschen, insbesondere auch internationale Studierende, Vertrauen haben in das anerkannt hochwertige Studienangebot der Universität Stuttgart. Wir nehmen diese Verantwortung für die Zukunft der jungen Menschen an und werden alle Anstrengungen unternehmen, damit bei diesen hohen Zahlen die Qualität unserer Lehre garantiert bleibt.“

Auch werde die Universität neue Formen der Kooperation mit der Wirtschaft, insbesondere mit kleinen und mittelständischen Unternehmen suchen, um den Absolventinnen und Absolventen den Weg in die Arbeitswelt zu ebnen und umgekehrt den Unternehmen den Dialog mit potenziellen Nachwuchskräften zu erleichtern, so Ressel.

Hoch ist auch das Interesse an dem seit letztem Jahr als Bachelorstudiengänge eingerichteten und künftig im Master fortzuführende Lehramt mit 3.916 Bewerbungen (Vorjahr 3.200) sowie an den Bachelorstudiengängen Sozialwissenschaften (837 Bewerb-ungen) und  Architektur und Stadtplanung (789 Bewerbungen).

Bei den Herkunftsländern der internationalen Bewerbungen steht traditionell China an erster Stelle (2.529 Bewerbungen), gefolgt von Indien (1513), der Türkei (1.253) sowie Ägypten und Iran. Die meistbegehrten Fächer sind hier die englischsprachigen Studiengänge Information Technology (INFOTECH, 1027 Bewerbungen), Computational Mechanics of Materials and Structure (COMMAS, 684 Bewerbungen) sowie  Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE, 488 Bewerbungen).

Wie bereits im vergangen Jahr wurden alle Bewerbungen flächendeckend mit dem neuen Campus Management System C@MPUS abgewickelt. Durch dieses effiziente papierlose Verfahren ist es der Universität Stuttgart bereits unmittelbar nach dem Bewerbungsschluss für NC-Fächer möglich, für zahlreiche Studiengänge die Zulassungsangebote an das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV) zu melden. Dieses deutschlandweite Zulassungsverfahren, das von der Stiftung für Hochschulzulassung unter www.hochschulstart.de koordiniert wird, soll vermeiden, dass in NC-Fächern Studienplätze wegen Mehrfachzulassungen frei bleiben.

Erneut steigende Bewerbungszahlen auf Höchstniveau zum Wintersemester 2016/17