Datum: 3. Januar 2013, Nr. 1

Bedingungen für nachhaltige Strukturen

Workshop: Nachhaltigkeit – Lösungsansätze und Perspektiven

Unter welchen Bedingungen kann es gelingen, unsere Lebenswelt auf nachhaltige Strukturen umzustellen? Diese Frage steht im Zentrum des Workshops „Nachhaltigkeit – Problemanalysen, Lösungsansätze, Perspektiven“, der vom 10. bis 13. Januar an der Universität Stuttgart stattfindet. Veranstalter sind das Internationale Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) und das Biologische Institut der Universität Stuttgart. Am Donnerstag, den 10. Januar lädt die Universität im Rahmen des Workshops zu einem öffentlichen Vortrag. Der Ökonom Prof. Niko Paech von der Universität Oldenburg wird über „Nachhaltiges Wirtschaften ohne Wachstum“ sprechen (10. Januar, 20.00 Uhr, Stadtbibliothek Stuttgart am Mailänder Platz).

Workshop „Nachhaltigkeit – Problemanalysen, Lösungsansätze, Perspektiven“
Termin: 10. bis 13. Januar 2013
Ort: Universität Stuttgart, Keplerstr. 7, Senatssaal

Medienvertreter sind herzlich eingeladen!
Für sie wird es am Freitag, den 11. Januar um 11.00 Uhr im Foyer vor dem Senatssaal die Gelegenheit zu einem Gespräch mit Referenten und Forschern der verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen geben.
 

Welche technischen, aber auch gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen die Umstellung auf regenerative Energien mit sich bringen, diskutieren Referenten und Teilnehmer des Workshops am Beispiel der Nutzung von Sonnen-, Wind- und Bioenergie. Experten aus der Praxis, Ingenieure, eine Agrarwissenschaftlerin und Soziologen stellen ihre Forschungen vor. Das Themenfeld „Ökologie und Technik“ wird von Vertretern aus Biologie, Chemie und Umweltschutztechnik bearbeitet. Probleme einer nachhaltigen Stadtentwicklung kommen ebenso zur Sprache, wie die Möglichkeiten einer radikalen Postwachstumsökonomie ausgelotet werden. Darüber hinaus beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Frage, wie wir mit der Spannung zwischen Erkenntnis und Handeln umgehen und dies in Nachhaltigkeitsstrategien umsetzen können.

Ziel des Workshops ist es, unterschiedliche Problemidentifikationen, die mit dem Begriff der „ Nachhaltigkeit“ aus Sicht der verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen verbunden sind, kennenzulernen und unterschiedliche Themenfelder, Analysemethoden und Lösungsvorschläge zusammenzuführen, um so ein fächerübergreifendes Verständnis von „Nachhaltigkeit“ zu vermitteln. Hierbei sollen auch Potenziale und Chancen der Universität Stuttgart betrachtet werden. Für Studierende der Universität Stuttgart wird dieses Format erstmals als fächerübergreifende Schlüsselqualifikation angeboten.

Kontakt:
Dr. Elke Uhl, IZKT, Tel. 0711/685-82379, E-Mail: elke.uhl[at]izkt.uni-stuttgart.de