Datum: 2. Dezember 2013, Nr. 97

Auszeichnung für Universität Stuttgart als Maschinenhaus 2013

Feierliche Preisverleihung in Berlin

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hat zum ersten Mal einen bundesweiten Hochschulwettbewerb für herausragende Lehre im Maschinenbaustudium durchgeführt. Die Gemeinsame Kommission Maschinenbau (GKM) der Fakultäten 4 und 7 der Universität Stuttgart wurde als eine von sechs Finalisten des VDMA-Wettbewerbs bei einer feierlichen Preisverleihung in Berlin als „ Maschinenhaus 2013“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Wanka statt.

In dem zweistufigen Wettbewerb sind neben der Fakultät für Maschinenbau des Karlsruher Instituts für Technologie (Erster Preis) und der FH Köln/Campus Gummersbach (Sonderpreis) Fachbereiche oder Fakultäten der Universität Stuttgart, der Technischen Universität Darmstadt, der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Hochschule Offenburg ins Finale gekommen.
„Alle Finalisten sind Gewinner. Sie haben nicht nur unsere Jury mit ihren Lehrkonzepten überzeugt, sondern können damit bei ihren Studierenden punkten“, unterstrich VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge vor den 100 Gästen aus Politik, Wissenschaft und Industrie bei der Preisverleihung.
Studiendekan Prof. Hansgeorg Binz, der den Preis in Berlin entgegen nahm, bedankte sich bei allen Beteiligten, die zu diesem Erfolg des „Maschinenhaus Universität Stuttgart 2013“ beigetragen haben und betonte: „Spitzenlehre ist genauso wichtig wie Spitzenforschung. Diese Auszeichnung ist zugleich Auftrag und Motivation, unsere studiengangspezifischen Maßnahmen zur Steigerung der Qualität in der Lehre weiter zu optimieren.“

Über das Maschinenhaus – die VDMA-Initiative für Studienerfolg
Die VDMA-Initiative „Maschinenhaus - Campus für Ingenieure“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Abbruchquoten im Maschinenbau- und Elektrotechnikstudium zu senken. Kern der Initiative ist ein Lehrkonzept, das sich an der studentischen Biografie und an den studentischen Bedürfnissen orientiert. Es wurde von Bildungsexperten des VDMA und des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) gemeinsam mit der Industrie entwickelt.

Zum Video

Weitere Informationen:
Prof. Hansgeorg Binz, Universität Stuttgart, Fakultät 7,
Tel. 0711/685-66055, E-Mail: studiendekan-mach (at) f07.uni-stuttgart.de
Dr. Hans-Herwig Geyer, Universität Stuttgart, Leiter Hochschulkommunikation und Pressesprecher,
Tel. 0711/685-82555, E-Mail: hans-herwig.geyer [at] hkom.uni-stuttgart.de