Datum: 23. März 2015, Nr. 21

Architekturstudent in Riga tot aufgefunden

Universität Stuttgart trauert

Der seit Januar in Lettland vermisste 23-jährige Architekturstudent der Universität Stuttgart ist tot. Die Leiche ist am Freitag in einem Kanal des Flusses Daugava entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus, Anzeichen für ein Gewaltverbrechen gebe es nicht.

Prof. Dr. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, reagierte auf die Meldung aus Riga mit Bestürzung: „Die Nachricht vom Tod unseres Architekturstudenten haben wir fassungslos aufgenommen. In tiefer Trauer gehen unsere Gedanken an die Familie von Stephan Engelbrecht und alle, die den Verstorbenen als Studierende und Lehrende begleitet haben. Heute ist ein trauriger Tag für die Universität Stuttgart.“

Weitere Informationen:
Dr. Hans-Herwig Geyer, Universität Stuttgart, Leiter Hochschulkommunikation und Pressesprecher,
Tel. 0711/685-82555, E-Mail: hans-herwig.geyer (at) hkom.uni-stuttgart.de