Datum: 7. Februar 2011, Nr. 9

Abitur – und dann!

Universitäten und Arbeitsagentur beraten gemeinsam

Das Abitur steht vor der Tür, und doch muss man schon nachdenken über das, was danach kommt – Studium? Ausbildung? Eine Auszeit? Die Entscheidung wird oftmals lieber verdrängt. Studien- und Berufsberaterinnen und -berater empfehlen jedoch dringend, sich bereits jetzt – oder besser ein oder mehrere Jahre vor dem Abitur – mit der eigenen Studienwahl auseinander zu setzen, da es schwieriger denn je ist, sich im Dschungel der Möglichkeiten und Bedingungen zurecht zu finden: Sich jährlich ändernde Bewerbungsverfahren, Studiengebühren, der Bolognaprozess, und damit eine immer unüberschaubarer werdende Zahl verschiedener Studiengänge. Um eine tragfähige Studienentscheidung zu treffen und einem Studienabbruch vorzubeugen, hilft nur eine rechtzeitige und vielseitige Studienorientierung. Doch wie informiert und orientiert man sich richtig?

 

„Es bestehen viele und vielfältige Beratungs- und Infoangebote an den Hochschulen, man muss sie nur nutzen“, sagt Sigrid Eicken, Leiterin der Zentralen Studienberatung der Universität Stuttgart. Nicht nur im Internet gibt es Informationen, die Hochschulen bieten auch die Möglichkeit zum Hineinschnuppern in Vorlesungen, Mitmach-Veranstaltungen und Tage der offenen Tür. Darüber hinaus finden persönliche Gespräche bei Berufs- und Studienberaterinnen und -beratern statt. Früh anfangen und stufenweise auf die Entscheidung hinarbeiten – diese Empfehlung geben die professionellen Berater der Zentralen Studienberatungen und der Arbeitsagentur den jungen Leuten.

Die Universitäten Hohenheim und Stuttgart sowie die Agentur für Arbeit Stuttgart unterstützen und fördern diesen wichtigen Entscheidungsprozess. Zielgruppe der Informations- und Beratungsangebote unter dem Motto „Abitur – und dann!“ sind Schülerinnen und Schüler, insbesondere die der Jahrgangstufen elf bis 13. Die verschiedenen Veranstaltungen ermöglichen es den Studieninteressierten, sich auf ganz unterschiedlichen Wegen dem Thema Berufs- und Studienplanung zu nähern. Es gibt neben themenspezifischen Beratungen in Gruppen und Infoveranstaltungen unter anderem auch Seminarangebote und Workshops zur Entscheidungsfindung. Auch Lehrerinnen, Lehrer und Eltern sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Alle allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien im Großraum Stuttgart haben das Programm als Broschüre in den letzten Tagen erhalten. Online wird das Programm laufend aktualisiert und ist zu finden unter

www.uni-stuttgart.de/abiunddann/.

Darüber hinaus kann die Broschüre bei den Zentralen Studienberatungen der Universität Stuttgart und Hohenheim sowie bei der Arbeitsagentur Stuttgart angefordert werden:

www.uni-stuttgart.de/zsb

www.uni-hohenheim.de/zsb

stuttgart.171-Akademiker@arbeitsagentur.de

Ansprechpartner für Medienvertreter ist Sigrid Eicken, Leiterin der Zentralen Studienberatung der Universität Stuttgart, Tel. 685-82169, e-mail: sigrid.eicken@verwaltung.uni-stuttgart.de.