Mint-Unterricht Mint-Unterricht

27. Januar 2017

MINT-Teacher-Lab: Ein Klassenzimmer für die Lehrerbildung

Unterrichten unter Realbedingungen: Die Professional School of Education (PSE) Stuttgart-Ludwigsburg bekommt einen Klassenraum für Fächer aus dem Bereich Mathematik, Informatik, den Naturwissenschaften und Technik (MINT).
[Bild: MINT-Kolleg Universität Stuttgart]

Ein moderner schulischer Klassenraum wird unter dem Dach der PSE Stuttgart-Ludwigsburg an der Universität Stuttgart eingerichtet. Dank der Unterstützung der Vector Stiftung kann das MINT-Teacher-Lab fürs Unterrichten unter Echtbedingungen entstehen. Der Raum wird genutzt werden, um die Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Lehramtsfächern Physik, Biologie, Naturwissenschaft und Technik (NwT), Informatik und Technik durch einen professionsorientierten und wissenschaftlich begleiteten Ansatz im Großraum Stuttgart-Ludwigsburg zu verbessern.

Kompetenzen während des Studiums fördern

Leitend für das Projekt ist die Grundannahme, dass Lehrerkompetenz nicht in der Theorie, sondern durch die praktische Übung und anschließende Reflexion von Praxissituationen erworben werden kann. Lehramtsstudierende benötigen daher bereits während der Ausbildung an Hochschulen vielfältige Lernszenarien mit einem Anwendungsbezug zur Schulpraxis. So können sie besser solche Erfahrungen wissenschaftlich fundiert sammeln, die auf ihr späteres Tätigkeitsfeld bezogen sind.

Ausgehend von dieser Annahme wird der schulische Klassenraum eingerichtet. Er ermöglicht ein situationsbezogenes hochschulisches Lernen und eine professionelle videogestützte Unterrichtsanalyse. Außerdem können zukünftige Lehrerinnen und Lehrer – wie an Schulen – portable natur- und technikwissenschaftliche Experimente durchführen und die Einbindung interaktiver Medien in das Lehr-Lerngeschehen proben.

Unter kooperativer Einbindung der Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker der ersten und zweiten Lehrerbildungsphase wird dadurch die Lehramtsausbildung an den drei beteiligten lehrerbildenden Hochschulen Stuttgart, Hohenheim und Ludwigsburg für den natur- und technikwissenschaftlichen Unterricht gestärkt werden. Ziel der PSE ist es, die fachlichen und fachdidaktischen Kompetenzen angehender MINT-Lehrkräfte in praxisnahen Situationen bereits während des Studiums zu fördern.

Rektorat freut sich

Die Vector Stiftung finanziert die Entwicklung und Erprobung eines Lehrerbildungskonzepts, worunter auch die Ausstattung des Raums fällt, mit einer Summe von 360.000 Euro. Der Rektor der Universität Stuttgart, Prof. Wolfram Ressel, bedankte sich bei der Stiftung: „Wir schätzen Ihr Vertrauen in unsere Universität sehr und freuen uns darüber, dass Sie unseren wissenschaftlichen Nachwuchs mit diesem wichtigen Förderinstrument einmal mehr unterstützen.“

Zum Seitenanfang