Unimusik

Aktuelles

Vorverkauf gestartet – Sommer im Züblin-Haus

Am Donnerstag, den 5. Juli, und am Sonntag, den 8. Juli, präsentiert die Unimusik Stuttgart im Rahmen der Kulturreihe „Sommer im Züblin-Haus“ Sergei Prokofjews „1. Violinkonzert“, Felix Mendelssohn Bartholdys „4. Sinfonie in A-Dur“ und Gioacchino Rossinis „Petite Messe solennelle“.

Karten gibt es über Reservix für 23 € und 19 € (Galerie):
Donnerstag, 5. Juli: Link
Sonntag, 8. Juli: Link

Violine: Elene Meipariani

Sopran: Rita Varga
Alt: Diana Haller
Tenor: David Fruci
Bass: Philipp Franke

Leitung: Veronika Stoertzenbach

Konzert in Sillenbuch – Rossinis „Petit Messe Solennelle“

Am 18. Mai führte der Chor der Universität Stuttgart mit seiner Chorleiterin Veronika Stoertzenbach Rossinis „Petit Messe solennelle“ auf.

Die „Petit Messe solennelle“ zählte Rossini selbst zu seinen Alterssünden. Er schreibt in seiner Widmung:

„Gütiger Gott. Hier ist sie, vollendet, diese ärmliche, kleine Messe. Habe ich Geistliche Musik geschrieben oder eher Verdammte Musik? Ich wurde geboren, um komische Opern zu schreiben, du weißt es nur zu gut! Nicht viel Wissenschaft, ein kleines Herz, das ist alles. Sei gesegnet und gewähr mir einen Platz im Paradies.“

Die Messe, die der akademische Chor der Universität Stuttgart und die Solisten in der Originalfassung mit Klavier und Harmonium aufführten, ist spritzig und unkonventionell. Ensemble und Publikum genossen das Konzert sehr, in dem Chor, Solisten und Instrumentalisten unter Leitung von Veronika Stoertzenbach die Messe gefühlvoll und ausdrucksstark gestalteten.


Akademischer Chor der Universität Stuttgart in St. Michael in Sillenbuch
Fotograf: Simon Brodtmann

Gioacchino Rossinis „Petite Messe solennelle“ für Soli, Chor, Klavier und Harmonium

SOLI
Sopran: Rita Varga
Alt: Diana Haller
Tenor: Angelo Raciti
Bass: Philipp Franke

Harmonium: Peter Schleicher
Klavier: Christian Döring
Leitung: Veronika Stoertzenbach

 

Unimusik sucht Dich!

Du spielt ein Instrument oder kannst gut singen? Dann werde Teil des akademischen Chors oder Orchesters der Universität Stuttgart. Einfach vorbeikommen und reinschnuppern. Das sind die Termine:

Chor: Di 10. April 2018 19:30 22:00

Orchester: Do 12. April 2018 19:30 22:00

 

Weitere Informationen findest Du auf der Website unter den Rubriken „Chor“ und „Orchester“. Wir freuen uns auf Dich!


Vortragsabend Kammermusikkurs

Herzliche Einladung zum Vortragsabend des Kammermusikkurs!

In den letzten Wochen haben die Musikerinnen und Musiker des Akademischen Orchesters der Universität Stuttgart in kleinen Ensembles Kammermusik-Stücker erarbeitet. Zusammen mit Dozenten feilten die Gruppen an den musikalischen Feinheiten der Stücke.

Am 18. März um 18 Uhr im Tiefenhörsaal 17.01 der Universität Stuttgart, können Sie die Resultate dieser Arbeit im Vortragsabend des Kammermusikkurses anhören. Freuen Sie sich auf Stücke von Mendelssohn, Schubert, Ravel und mehr.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Bruckner-Gala in der Liederhalle

Das akademische Orchester und der akademische Chor der Universität Stuttgart begeisterten am 17. Februar das Publikum mit einem Konzert voller Werke von Anton Bruckner.

Der Saal ist voll, die Instrumente gestimmt – gleich geht es los. Nach einem Semester üben, freuen sich Chor und Orchester der Universität Stuttgart auf das Konzert im Beethovensaal, der Liederhalle, Stuttgart.

Der Abend beginnt mit Psalm 150. Die Solistin Marie-Pierre Roy (Sopran) wird von dem Chor pointiert umrahmt. Mit ihrer klaren, starken Stimme singt sie den Besucher in ihren Bann – ein wunderbarer Einstieg in den Abend.

Die Sinfonie Nr. 9 in d-moll begeistert mit starken Klängen aus den Hörnern und Posaunen. Die Wagnertuben im dritten Satz klingen gut ausbalanciert und ergänzen das Hornregister um eine fantastische Klangkomponente. Man merkt die Freude der Musikerinnen und Musiker, die Bruckners unvollendete Sinfonie zum Leben kommen lässt.

Den Abschluss macht das Te Deum, welches oft auch als finaler Satz für die 9. Sinfonie verwendet wird, kommt auch an diesem Abend so zum Einsatz. Dem akademischen Chor und dem Orchester gelingt es die ganze Liederhalle mit einem ergreifenden Klang zu füllen. Die Solisten Marie-Pierre Roy (Sopran), Diana Haller (Mezzosopran), David Fruci (Tenor) und Philipp Franke (Bariton) erreichen mit ihrem Gesang die Herzen der Zuhörer.

Ein toller Abschluss des Wintersemesters 2017/2018, was Freude auf mehr macht.