Symbolbild Studiengang Real Estate Management (REM)

Abschluss: Master of Science 

Real Estate Management (REM)

berufsbegleitend
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Sommersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Masterstudiengang „Real Estate Management (REM)“ setzt sich zum Ziel, den Immobilienlebenszyklus ganzheitlich zu betrachten. Die vorrangigen Themenschwerpunkte sind deshalb Ermitteln, Umsetzen, Betreiben und Verwerten von Industrie- bzw. Gesundheitsbauten im In- und Ausland. Er richtet sich an Berufstätige im Real Estate Management (von Bauherren und Eigentümern bis hin zu Planungsbüros und Bauunternehmen), die sich kompetent auf Leitungsfunktionen im In- und Ausland vorbereiten möchten.

Der Studiengang gliedert sich auf in einen industriebauspezifischen Zweig „IREM Industrial Real Estate Management“ (Profil A) und in einen gesundheitsbauspezifischen Zweig „HREM Healthcare Real Estate Management“ (Profil B).

+-

Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, die in Planungsbüros arbeiten oder auf Bauherrenseite beschäftigt sind oder sich in diese Richtung weiterentwickeln möchten.

Studienverlaufsplan

Die gelehrten Inhalte des Studiums sind grundsätzlich am Immobilienlebenszyklus ausgerichtet und chronologisch strukturiert. Während sich das erste Semester der Bedarfsplanung und Grundlagenermittlung widmet, steht im zweiten Semester die nachgeordnete Projektrealisierung im Vordergrund. Das dritte Semester legt den Fokus auf die Betriebs- und Verwertungsphase. Den Abschluss bildet die Masterarbeit im vierten Semester, deren Themenstellung im Allgemeinen phasenübergreifend definiert ist.

Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Real Estate Management (REM) - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 10.03.17
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 10. März 2017.

Prüfungsordnung 15.01.14
Zulassungsbedingungen
  • Abschluss in einem mindestens sechssemestrigen mit mindestens 180 ECTS-Credits umfassenden Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiengang  (oder gleichwertiger Abschluss) in Architektur, Bauingenieurwesen, Städtebau, Bau- und Immobilientechnik, Gebäudetechnik, Facility Management, Projektmanagement, Wirtschaftsingenieurwesen, Bauphysik, Medizin oder in einem inhaltlich nahe verwandten Studiengang.
  • Nachweis von mindestens zwei Jahren qualifizierter beruflicher Praxis sowie
  • fachspezifische Eignung und Motivation für den Masterstudiengang „REM Real Estate Management“. Für die Feststellung der fachspezifischen Eignung werden die im Rahmen des ersten Hochschulabschlusses erworbenen Kompetenzen und erbrachten Prüfungsleistungen sowie fachspezifische Berufs- und Projekterfahrung herangezogen.

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung:


Bewerbung

Genaue Hinweise zur Bewerbung finden Sie auf den Webseiten des Studiengangs:

Die Absolventinnen und Absolventen des Studienganges „Real Estate Management (REM)“ werden mit praxisnahen und aktuellen Fachkenntnisse in sämtlichen Immobilienlebenszyklusphasen des Corporate Real Estate Managements ausgerüstet. Der Studiengang ist somit eine ideale Vorbereitung auf Leitungsfunktionen im nationalen und internationalen Corporate Real Estate Management. Sie fungieren als „Dirigenten des Industriebaus“ bzw. als „Dirigenten des Gesundheitsbaus“.

Weitere Informationen

Für diesen Studiengang werden Gebühren in Höhe von 18.200 € erhoben. Stipendien sind möglich. Die vollständigen Informationen über die Studienbeiträge finden Sie in der Gebührensatzung.


Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dr.

Soviana Joelie

Studiengangsmanagerin IREM

Dipl.-Ing.

Valéria Lima

Studiengangsmanagerin HREM