Symbolbild Studiengang Planung und Partizipation

Abschluss: Master of Science 

Planung und Partizipation

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Unterrichtssprache: deutsch
[Foto: Planung und Partizipation]

Der sehr praxisnah gestaltete Masterstudiengang „Planung und Partizipation“ vermittelt Konzepte und Methoden, die eine sachgerechte Einbeziehung der Öffentlichkeit in Planungs- und Entscheidungsprozesse ermöglichen. Dieser Studiengang ist bundesweit der erste, der auf diese Berufsfelder in der kommunalen Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vorbereitet.

Theoretisches Wissen wird von Anfang an mit praktischen Lehrangeboten verknüpft, etwa durch eigenständige Planungsprojekte oder einer Basisausbildung in Mediation und Moderation. Der Studiengang vermittelt auch Einblicke in die aktuelle Rechtslage, zu Planungsverfahren und den gesetzlich möglichen Formen der Beteiligung.

Informationsveranstaltung zum Studiengang

Dauer: 22:38 | Quelle: YouTube
+-

Sie sollten interessiert daran sein, sich Fachkenntnisse aus Planungs-, Sozial-, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Rechtswissenschaft anzueignen, um zwischen Akteurinnen und Akteuren verschiedener Fachbereichen vermitteln zu können.

Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Modulhandbuch
    Das Modulhandbuch finden Sie auch in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Planung und Partizipation - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 29.07.15
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 29. Juli 2015.

Prüfungsordnung 29.07.13
Zulassungsbedingungen

Abschluss in einem mindestens sechssemestrigen Bachelorstudiengang (oder gleichwertiger Abschluss) in Architektur, Energietechnik, Geografie, Planung, Politikwissenschaft, Psychologie, Sozialwissenschaften, Soziologie, Umweltwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften oder im Staatsexamensstudiengang Rechtswissenschaft oder in einem inhaltlich nahe verwandten Studiengang mit qualifizierenden Prüfungsergebnissen .
 
Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren, notwendige fachliche Kompetenzen und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli)

Nach Abschluss des Masters sind Sie für unterschiedliche Berufsfelder in kommunaler Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik qualifiziert und werden so einen Arbeitsplatz in einem Betätigungsfeld finden, für das es gegenwärtig eine große Nachfrage, aber kaum ausgebildete Bewerberinnen und Bewerber gibt.

Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt Rahmann
 

Moritz Rahmann

Fachstudienberatung

Dieses Bild zeigt Zeccola
 

Marc Zeccola

Studiengangsmanager