Symbolbild Studiengang Photonic Engineering

Abschluss: Master of Science 

Photonic Engineering

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Masterstudiengang Photonic Engineering wurde im Rahmen des Stuttgart Research Center of Photonic Engineering (SCoPE) eingerichtet. Durch SCoPE werden aus insgesamt zwölf Instituten an drei Fakultäten der Universität Stuttgart die Kompetenzen in den Bereichen Forschung und Lehre gebündelt und Kooperationen mit der Wirtschaft verstärkt.

Die Struktur und Inhalte des Studiengangs Photonic Engineering sorgen dafür, dass Studierende ingenieur- und naturwissenschaftliche Kompetenzen erlangen. Sieben Vertiefungsmodule stellen die fachliche Breite und die Vermittlung von Kernkompetenzen im Studiengang sicher:

  • Klassische Optik
  • Lichtquellen
  • Optoelektronik
  • Quantenoptik
  • Licht und Materie
  • Signalverarbeitung
  • Angewandte Optik
+-

Durch das Masterstudium erhalten Sie die Chance, sich fachlich zu spezialisieren und Ihre im Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse auszubauen. Der Masterstudiengang Photonic Engineering ist stark forschungsorientiert und bietet die Gelegenheit zur praktischen Anwendung erlernter Sachverhalte.

Ein Anpassungsmodul zu Beginn des Studiengangs sorgt für eine solide Wissensbasis in den physikalischen und technischen Grundlagen der Optik. Dies ermöglicht den Zugang mit Bachelorabschlüssen aus der Physik und den Ingenieurwissenschaften (etwa Elektrotechnik oder Maschinenbau) sowie verwandten Studiengängen.

Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Modulhandbuch
    Das Modulhandbuch finden Sie auch in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Photonic Engineering - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 13.03.13
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Zulassungsbedingungen

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar)

Die optischen Technologien gehören zu den wichtigsten Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und haben auf internationaler Ebene sowie in Deutschland und ganz besonders in Baden-Württemberg eine sowohl wissenschaftlich wie auch wirtschaftlich herausragende Stellung. Die Berufsaussichten der Absolventinnen und Absolventen sind daher hervorragend!

Da der Studiengang unmittelbar am Interface zwischen Grundlagenforschung auf der einen Seite und ingenieurstechnischer Anwendung auf der anderen Seite liegt, stehen Ihnen sowohl im Bereich der Forschung als auch in der Industrie Karrieren offen.

Der international anerkannte Abschluss Master of Science (M.Sc.) eröffnet Ihnen ein breites Spektrum an beruflichen Perspektiven in folgenden Bereichen:

  • Optische Messtechnik und Optikdesign
  • Optoelektronik und Halbleiteroptik
  • Informationstechnik und Datenkommunikation
  • Sensor- und Sicherheitstechnik
  • Lasertechnik und Laserdesign
  • Faseroptik und Materialbearbeitung
  • Aktive und adaptive optische Systeme
  • Mikro- und Nanotechnik
  • Medizintechnik und Biophotonik

Das große Netzwerk der beteiligten SCoPE-Institute und deren Industriepartner eröffnet  den Studierenden zahlreiche Möglichkeiten zur Forschung und Promotion und nach dem Studienabschluss überdurchschnittliche Berufschancen.

Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dipl.-Phys.

Marc Wilke

Studiengangsmanager

Prof. Dr.

Alois Herkommer

Studiendekan