Symbolbild Studiengang Philosophie

Abschluss: Master of Arts 

Philosophie

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Die Stärken des Stuttgarter Instituts für Philosophie liegen in der Verbindung von Grundlagenforschung und Anwendungsbezug in den Bereichen Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Technikphilosophie, Ästhetik, Philosophie des Geistes, der Sprache und der Kultur, Ethik sowie Politische Philosophie.
Sie verfeinern im Laufe Ihres Studiums die philosophischen Methoden und lernen, sich eigenständig in die Forschungsdiskurse dieser Bereiche einzubringen.

+-

Sie sollten keine Scheu vor langen Texten haben, sorgfältig arbeiten sowie analytisch und kreativ denken können. Ihr Interesse an klassischen, modernen und eigenen Theorien sollen Sie in Diskursen mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen argumentativ vertreten. Philosophische Vorkenntnisse sind kein Muss, wohl aber das Interesse an zeitgenössischen und gesellschaftlichen Fragen, eine prinzipielle Neugier sowie ein Gespür für Sprache.

Studienverlaufsplan

Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Philosophie - Master of Arts

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 14.07.14
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 14. Juli 2014.

Prüfungsordnung 15.09.09
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Zulassungsbedingungen
  • Erster Hochschulabschluss im Hauptfach Philosophie oder einem mindestens gleichwertigen Studiengang mit der Durchschnittsnote „gut“ (2,5) oder besser.
  • Mündliche Aufnahmeprüfung (ca. 30 Minuten). Von der Aufnahmeprüfung wird ganz oder teilweise befreit, wer die Kenntnisse bereits im Rahmen seines ersten Abschlusses nachgewiesen hat.  

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren, nachzuweisende Kompetenzen bzw. Module und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli)
Bitte beachten Sie den gesonderten Termin für die Aufnahmeprüfung.
(Zum Sommersemester nur bedingte Zulassung: 15. Januar)

Aufgrund Ihrer im Studiengang erlernten Fähigkeiten zum vernetzten und interdisziplinären Denken sowie zur schnellen und umfassenden Analyse komplexer Sachverhalte, sind Sie universell einsetzbar. Vorteilhaft ist auch Ihr Können bei der Einarbeitung in interdisziplinäre Zusammenhänge, in der Kommunikation sowie in der Mediation.

Für Philosophinnen und Philosophen gibt es nur wenige direkt reservierte Arbeitsfelder, gesucht werden die Absolventinnen und Absolventen aber in großer Zahl. Insbesondere kommen folgende Tätigkeitsfelder in Frage:

  • Wissenschaftliche und wirtschaftliche Dienstleistungen
  • Information, Kommunikation, Kunst und Unterhaltung
  • Sozialwesen
  • Erziehung und Unterricht
  • Verwaltung
  • Vereine und Verbände
  • Internationale Organisationen
  • Forschung
  • Beratung

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Wichtige Links
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Lenz
M.A.

Dirk Lenz

Studiengangsmanager