Symbolbild Studiengang Mathematik

Abschluss: Master of Science 

Mathematik

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Die Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften. Sie lehrt strukturiertes, logisches Denken. Mit Hilfe von mathematischen Modellen und Theorien lassen sich sowohl abstrakte als auch angewandte Probleme formulieren, vereinfachen und lösen. Ihre Bedeutung wächst mit der zunehmenden Technisierung unserer Gesellschaft – alle modernen Technologien beruhen auch auf mathematischen Errungenschaften.

Aufbauend auf dem Bachelorstudium vermittelt das Masterstudium die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und erlaubt einen Einblick in die aktuelle Forschung. Das Studium ist flexibel gestaltet – Studierende können Veranstaltungen aus den Gebieten Algebra, Analysis, Geometrie, Numerik und Stochastik auswählen.

+-

Voraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium in Mathematik, Physik oder einem anderen mathematiknahen Fach. Eventuell vorhandene Lücken in der mathematischen Grundausbildung können während des Masterstudiums geschlossen werden.

Die übrigen Voraussetzungen sind dieselben wie beim Bachelorstudium in Mathematik: Spaß an der Mathematik, Freude am Denken, Genauigkeit und Abstraktionsvermögen sowie das Bestreben, den Dingen auf den Grund zu gehen. Ein Mathematikstudium erfordert zudem viel Fleiß, Arbeitsbereitschaft, Disziplin und eine hohe Frustrationstoleranz. Der Stoff der Vorlesungen muss regelmäßig und gründlich nachbearbeitet und zur Vertiefung müssen Übungsaufgaben gelöst werden. Dazu gehört auch, mit den erlernten Methoden eigene Lösungen und Beweise zu entwickeln.

Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan Mathematik M.Sc.
Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Modulhandbuch
    Das Modulhandbuch finden Sie auch in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Mathematik - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 09.09.11
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Zulassungsbedingungen

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar)

Mathematikerinnen und Mathematiker sind Generalisten im Problemlösen und können überall dort eingesetzt werden, wo logisches Denken gefragt ist. Sie können sich effizient in komplexe Sachverhalte einarbeiten und daher auch auf Stellen bewerben, die sich nicht nur auf Mathematik beschränken. Gefragt sind mathematisches Fachwissen und zudem übergeordnete Fähigkeiten wie logisches Denken, Kreativität, Flexibilität, Genauigkeit und Aufnahmefähigkeit.

Berufsfelder sind die Finanzbranche (Versicherungen und Banken), Unternehmensberatung, Softwareentwicklung, Telekommunikation, Pharmaindustrie, Biotechnologie, Medizin, Forschung und Entwicklung in der Industrie, Logistik, Automobilindustrie und vieles mehr.

Ein abgeschlossenes Masterstudium in Mathematik öffnet auch die Tür zur Promotion in Mathematik oder einem anderen mathematiknahen Wissenschaftsbereich.

Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Stoll
Dr.

Friederike Stoll

Studiengangsmanagerin

Dieses Bild zeigt Witt
Prof. Dr.

Frederik Witt

Studiendekan