Symbolbild Studiengang Maschinenbau

Abschluss: Master of Science 

Maschinenbau

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Der moderne Maschinenbau versteht sich als eine Ingenieurwissenschaft, die sich mit den Grundlagen sowie der Entwicklung und Anwendung von Methoden, technischen Verfahren, Technologien, Einrichtungen, Werkzeugen, Maschinen und Systemen beschäftigt. Der Masterstudiengang Maschinenbau besteht aus der Kombination von vertieften ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und zwei thematischen Spezialisierungen. Diese Grundlagen werden durch vier Vertiefungsmodule aus vier Bereichen vermittelt:

  • Werkstoffe und Festigkeit
  • Konstruktion
  • Produktion
  • Energie- und Verfahrenstechnik
+-
  • Interesse an Technik
  • Kenntnisse in
    • Mathematik
    • Physik
    • Englisch
    • Umgang mit Computern
  • Fleiß
  • Ausdauer
  • Sorgfalt
  • praktische Erfahrungen
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Abstraktionsvermögen
  • systematisches Denken und Arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Studienverlaufsplan

Den Studierenden stehen insgesamt 41 anwendungs- bzw. methodenorientierte Spezialisierungsfächer zur Verfügung aus denen zwei gewählt werden müssen. Folgende Gruppen werden angeboten:

  • Produktentwicklung und Konstruktionstechnik
  • Werkstoff- und Produktionstechnik
  • Mikrotechnik, Gerätetechnik und Technische Optik
  • Energietechnik
  • Fahrzeug- und Motorentechnik
  • Technologiemanagement
  • Mechatronik und Technische Kybernetik
  • Verfahrenstechnik

In den Gruppen erwerben die Studierenden vertiefte Fach- bzw. Methodenkompetenz und erhalten Einblick in entsprechende Forschungs- und Praxisprojekte.

Die Studien- und Masterarbeit fördern das selbstständige Bearbeiten von wissenschaftlichen Themen und Lösen von relevanten Forschungsfragen.

Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Modulhandbuch
    Das Modulhandbuch finden Sie auch in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Praktika

Bis zum Abschluss des Masterstudiums ist ein 12-wöchiges Industriepraktikum nachzuweisen.

Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Maschinenbau - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 24.08.11
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Zulassungsbedingungen

In der Informationsbroschüre zu den Voraussetzungen finden Sie die Bedingungen, die Sie als Interessierte mitbringen sollen.

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar)
Infos und Formulare

Die Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Maschinenbau sind hervorragend. Die Industrie verlangt in steigendem Maße hoch qualifizierte Ingenieure mit breitem und tiefem Grundlagenwissen.

Nach Abschluss des Studiums stehen Ihnen beispielsweise folgende Tätigkeitsfelder offen: Anlagenbau, Energietechnik, Fahrzeugbau, Feinwerktechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik, Mikrosystemtechnik, Schwermaschinenbau, Verfahrenstechnik, Werkzeugmaschinenbau.

Das Spektrum der möglichen Tätigkeiten reicht von der reinen Forschung und Entwicklung über Produktion und Vertrieb bis hin zur Verwaltung und Geschäftsführung.

Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Wichtige Links
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Baur
 

Jens Baur

Fachstudienberater

Dr.-Ing.

Bettina Rzepka

Studiengangsmanagerin und Fachstudienberaterin PEKT