Symbolbild Studiengang Fahrzeug- und Motorentechnik

Abschluss: Bachelor of Science 

Fahrzeug- und Motorentechnik

Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Das Bachelorstudium der Fahrzeug- und Motorentechnik ist in dieser Art in ganz Deutschland einzigartig an einer Universität. Es bietet neben der fachlichen Breite einen ersten Fokus auf das Kraftfahrzeug in all seinen Varianten und technischen Teilgebieten. Die Studierenden erhalten eine theoriebasierte breite natur- und ingenieurswissenschaftliche Ausbildung als Grundlage.

Das Grundstudium besteht aus Vorlesungen zu den Themen Mathematik, Mechanik, Physik, Konstruktionslehre, Thermodynamik, Informatik, Elektrotechnik, Werkstoffkunde, Technische Akustik und Technische Schwingungslehre. Im darauffolgenden Fachstudium werden dann die beiden Kompetenzfelder aus den Bereichen Kraftfahrzeuge, Kraftfahrzeugmechatronik und Verbrennungsmotoren gewählt sowie eines aus dem allgemeinen Maschinenbau.

Ingenieur­wissen­schaften

Dauer: 2:42 | Quelle: YouTube
+-
  • Interesse an Technik (und teilweise Elektrotechnik)
  • Kenntnisse in
    • Mathematik
    • Physik
    • Englisch
    • PC-Anwendungen
  • Fleiß
  • Ausdauer und Geduld / Durchhaltevermögen
  • Sorgfalt
  • praktische Erfahrungen
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Abstraktionsvermögen
  • systematisches Denken und Arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Studienverlaufsplan

Tabellarische Studienaufbau mit Modulen
Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs) .

Praktika

Die Zulassung zum Studium setzt ein mindestens achtwöchiges Vorpraktikum voraus. Der Nachweis über das abgeleistete Vorpraktikum ist beim Praktikantenamt vorzulegen. Diese Frist kann ausnahmsweise überschritten werden, wenn das Vorpraktikum aus zwingenden Gründen nicht bzw. noch nicht vollständig durchgeführt werden konnte. In diesem Fall muss das Vorpraktikum bis zum Anfang des dritten Semesters vollständig nachgeholt worden sein.

Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Fahrzeug- und Motorentechnik - Bachelor of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 23.08.11
Änderung der Prüfungsordnungen von Bachelorstudiengängen die am MINT-Kolleg Baden Württemberg beteiligt sind 11.03.13
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Erste Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung 09.08.13
Zweite Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung 31.07.15
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 23. August 2011.

Prüfungsordnung 10.09.08
Erste Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung 10.08.09

Mögliche Masterstudiengänge sind

Grundsätzlich bekommen Absolventinnen und Absolventen neben der Spezialisierung vollwertige, allgemein im Maschinenbau einsetzbare natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen mit auf den Weg. Dies ermöglicht es ihnen, sich in viele Richtungen weiterzuentwickeln. Als zukünftige Arbeitgeber kommen in erster Linie die bekannten Automobilhersteller, aber auch die breit gefächerte Landschaft der Automobilzulieferer und Ingenieurbüros in Frage. Insbesondere bereitet der Bachelor auf das Weiterstudium des Masters vor.
 
Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Wichtige Links
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dr.-Ing.

Bernhard Bäuerle

Fachstudienberater und Studiengangsmanager