offenes Buch

Master of Education Lehramt 

Deutsch

Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Masterstudiengang Lehramt Deutsch vertieft die im Bachelor erworbenen Kenntnisse in den Fachbereichen Germanistische Linguistik, Germanistische Mediävistik und Neuere Deutsche Literatur (NDL).

Zudem bereiten fachdidaktische Studieninhalte und ein Schulpraxissemester die angehenden Lehrkräfte auf den Umgang mit dem Fach Deutsch in der Schule vor.

Literatur- und Sprach­wissen­schaften

Dauer: 3:01 | Quelle: YouTube
+-

Nicht nur für den Erfolg im Studium, auch für die Freude am Beruf der Deutschlehrerin oder des Deutschlehrers sollten Sie

  • sich für Sprache und ihre Struktur interessieren,
  • gerne und viel lesen,
  • die Bereitschaft mitbringen, komplexe literarische Texte und Quellen zu analysieren und kritisch zu bewerten,
  • keine Angst vor Theorien und Methoden und ihrer Anwendung auf Literatur haben

und sich auch über die Fachgrenzen hinaus für andere Fächer wie Geschichte, Philosophie, Kunstgeschichte, Soziologie, Romanistik und Anglistik interessieren.

Kombination von zwei wissenschaftlichen Hauptfächern, ein drittes Fach kann in Form eines zusätzlichen Masterstudiengangs (Erweiterungsmaster) studiert werden.

Zulassungsbedingungen

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung:

Sprachvoraussetzungen
Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar)

Das Lehramtsstudium Deutsch zielt auf den Lehrerberuf an Gymnasien ab. Mit Ihrer fachwissenschaftlichen Bildung können Sie sich aber auch für Berufe germanistischer Arbeitsbereiche bewerben.

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Um eine hohe Flexibilität im Master of Education zu gewährleisten, bietet das Fach Deutsch in der Fachwissenschaft zwei Wahlbereiche an, den Wahlbereich Literaturwissenschaft und den Wahlbereich Linguistik, in denen eine große Anzahl an Modulen verankert ist. Die Studierende können ihre Interessen selbst lagern, müssen aber auf folgende ECTS-Verteilung kommen:

  • 12–18 ECTS im Wahlbereich Literaturwissenschaft
  • 6–12 ECTS im Wahlbereich Linguistik.

Darüber hinaus muss ein Fachdidaktikmodul, bestehend aus zwei Seminaren, abgelegt werden, wobei die Seminare in jedem Semester angeboten werden.

+-

Schulpraxissemester im Umfang von zwölf Unterrichtswochen

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).